Pumpkin Pie: Amerikanischer Kürbiskuchen

Traditioneller amerikanischer Pumpkin Pie mit Kondensmilch. Der besondere süße Kürbiskuchen schmeckt nicht nur zu Halloween!

Pumpkin Pie Kürbispie

Im Herbst hat Pumpkin Pie Hochsaison. Der Kürbiskuchen ist für mich allein schon deswegen ein Genuss, weil Kürbis drinsteckt. Ich liebe Kürbis! Und in Kombination mit mürber Teigkruste und wärmenden Gewürzen macht sich Hokkaido einfach besonders gut. Für euch habe ich einen original amerikanischen Pumpkin Pie mit Kondensmilch gemacht. Nur der Teig wurde an deutsche Gewohnheiten angepasst 😉 .

Traditionell besteht Pumpkin Pie aus Knetteig und einer an Flan oder Pudding erinnernden Creme. Ganz wichtig: viele herbstlich-winterliche Gewürze wie Zimt, Ingwer und Muskat, sei es in Form von fertigem Mix oder selbst zusammengestellt (den man auch gleich noch für meinen Pumpkin Spice Kuchen oder die Kürbis-Pancakes verwenden kann 😉 ). In den USA isst man das Ganze unter anderem an Halloween und Thanksgiving. Meist gibt es Pumpkin Pie mit Schlagsahne oder Mascarpone-Klecks. Was man zu meinem Kürbispie-Rezept aber definitiv nicht braucht. Das hat auch unsere Nachbarin bestätigt, eine gebürtige Amerikanerin, deren Lob mich besonders freut: Meine Variante sei der beste Pumpkin Pie gewesen, den sie in ihrem Leben gegessen hätte. Wow. Geht runter wie Öl. Äh, Kürbismus 😉

Die meisten Original American Pumpkin Pie Rezepte basieren auf einem ungesüßten, neutralen Teig (wie z.B. beim Apple Pie). Die Pie Crust aus Mehl, Butter, Wasser und Salz ist mir aber zu fad. Deswegen mache ich einen normalen Mürbeteigboden grob nach meinem Grundrezept. Mit etwas Zucker. Während manche den Teig vorbacken, kommt bei mir gleich die Kürbiscreme darauf.

Pumpkin Pie mit selbstgemachtem Pumpkin Spice

Die Kürbismasse sollte gut gewürzt sein; wie z.B. auch beim Schoko-Kürbis-Kuchen. Gerade in den USA ist alles mit Kürbiskuchengewürz ja der absolute Hype. Aber eigentlich geht das Selbst-Zusammenstellen auch total schnell. Ich verwende entweder eine Mischung aus Zimt, gemahlenem Ingwer, etwas Muskat und Nelken, oder ein fertiges Spekulatiusgewürz.

Amerikanischer Pumpkin Pie

Wenn ihr den süßen Kürbispie mit Kondensmilch zum ersten Mal backt, wundert ihr euch vielleicht, wie flüssig die Creme ist. Das soll so sein. Der Pumpkin Pie darf auf keinen Fall zu lange oder zu heiß gebacken werden, da sich sonst eine Kruste bildet und diese womöglich reißt. Ich backe ihn auf der untersten Backofen-Schiene, bis die Creme stabil, aber in der Mitte noch ein bisschen wackelig ist. Beim Abkühlen – am besten im ausgeschalteten, leicht geöffneten Herd – wird sie noch etwas fester.

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2017 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2023 aktualisiert.

Pumpkin Pie

Amerikanischer Pumpkin Pie
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,73 von 165 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Schön würzig, cremig und knusprig: Dieser amerikanische Pumpkin Pie ist die perfekte Herbst-Winter-Leckerei! Traditionell wird der Kürbiskuchen zu Halloween, Thanksgiving oder in der Weihnachtszeit gegessen.
Vorbereitung15 Minuten
Backzeit35 Minuten
Wartezeit30 Minuten
Gesamt50 Minuten
Menge: 1 Quicheform ca. 26 cm

Zutaten

Für den Teig

Für die Füllung

  • 2 mittelgroße Eier
  • 140 Gramm brauner Zucker alternativ Vollrohrzucker, Kokoszucker
  • 1 Päckchen Kondensmilch ungesüßt, 7,5% Fett, 340 Gramm
  • 450 Gramm Kürbispüree siehe Tipp
  • 1 Teelöffel Zimt alternativ statt der Gewürze 2 TL Pumpkin Pie / Spekulatiusgewürz
  • 1/4 Teelöffel Ingwerpulver
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Speisestärke
App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Für den Teig Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Kalte Butter in kleinen Stückchen unterkneten, Eiswasser dazugeben, sodass sich ein glatter Mürbteig ergibt. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kühlstellen.
  • Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Für den Belag die Eier mit dem Zucker verquirlen. Kürbispüree, Kondensmilch, Speisestärke und Gewürze vorsichtig dazugeben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.
  • Den Teig etwas größer als die Quicheform ausrollen; Form am Boden und Rand mit dem Teig auskleiden. Überstehende Teigreste am rand mit einem scharfen Messer abschneiden. Die flüssige Kürbismasse hineingießen.
  • Pumpkin Pie auf der untersten Schiene 10 Minuten bei 200 Grad backen, dann die Temperatur auf 175 Grad reduzieren und nochmals ca. 30-40 Minuten backen. Der Pie darf nicht zu lange gebacken werden, sondern sollte in der Mitte noch etwas weich sein. Am besten im ausgeschalteten Ofen (Tür nur einen kleinen Spalt öffnen) noch ca. 1h stehen lassen; alternativ lauwarm servieren.

Anmerkungen

Das Kürbispüree für die Füllung sollte fest und eher trocken sein, auf keinen Fall zu flüssig bzw. wässrig. Ihr könnt entweder fertiges Kürbispüree aus der Dose verwenden oder es selbst zubereiten. Dafür Hokkaido-Stückchen ca. 20-30 Minuten im Ofen backen oder in wenig Wasser weich kochen. Abgießen und pürieren.
Pumpkin Pie Kürbispie

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Tipps & Tricks zum Mürbteig

Damit euch dieser Mürbteig sicher gelingt, lest euch mein Grundrezept durch. Hier gibt es auch Antworten auf häufige Fragen wie: Warum lässt sich Mürbteig nicht ausrollen oder warum muss Mürbteig kühlen? Hier geht’s zum Mürbteig-Grundrezept

Auf andere Backformgröße umrechnen

Die passenden Zutatenmengen für andere Backformgrößen kannst du mit unserem Umrechner ermitteln.

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Lust auf einen original amerikanischen Pumpkin Pie? Der Kuchen mit Hokkaido Kürbis ist ein echter Klassiker und schmeckt super cremig und saftig. #kürbiskuchen #pumpkinpie #halloween #backenmachtglücklichLust auf einen original amerikanischen Pumpkin Pie? Der Kuchen mit Hokkaido Kürbis ist ein echter Klassiker und schmeckt super cremig und saftig. #kürbiskuchen #pumpkinpie #halloween #backenmachtglücklichLust auf einen original amerikanischen Pumpkin Pie? Der Kuchen mit Hokkaido Kürbis ist ein echter Klassiker und schmeckt super cremig und saftig. #kürbiskuchen #pumpkinpie #halloween #backenmachtglücklichLust auf einen original amerikanischen Pumpkin Pie? Der Kuchen mit Hokkaido Kürbis ist ein echter Klassiker und schmeckt super cremig und saftig. #kürbiskuchen #pumpkinpie #halloween #backenmachtglücklichLust auf einen original amerikanischen Pumpkin Pie? Der Kuchen mit Hokkaido Kürbis ist ein echter Klassiker und schmeckt super cremig und saftig. #kürbiskuchen #pumpkinpie #halloween #backenmachtglücklichLust auf einen original amerikanischen Pumpkin Pie? Der Kuchen mit Hokkaido Kürbis ist ein echter Klassiker und schmeckt super cremig und saftig. #kürbiskuchen #pumpkinpie #halloween #backenmachtglücklichLust auf einen original amerikanischen Pumpkin Pie? Der Kuchen mit Hokkaido Kürbis ist ein echter Klassiker und schmeckt super cremig und saftig. #kürbiskuchen #pumpkinpie #halloween #backenmachtglücklichLust auf einen original amerikanischen Pumpkin Pie? Der Kuchen mit Hokkaido Kürbis ist ein echter Klassiker und schmeckt super cremig und saftig. #kürbiskuchen #pumpkinpie #halloween #backenmachtglücklichLust auf einen original amerikanischen Pumpkin Pie? Der Kuchen mit Hokkaido Kürbis ist ein echter Klassiker und schmeckt super cremig und saftig. #kürbiskuchen #pumpkinpie #halloween #backenmachtglücklichLust auf einen original amerikanischen Pumpkin Pie? Der Kuchen mit Hokkaido Kürbis ist ein echter Klassiker und schmeckt super cremig und saftig. #kürbiskuchen #pumpkinpie #halloween #backenmachtglücklichLust auf einen original amerikanischen Pumpkin Pie? Der Kuchen mit Hokkaido Kürbis ist ein echter Klassiker und schmeckt super cremig und saftig. #kürbiskuchen #pumpkinpie #halloween #backenmachtglücklich

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

21 Kommentare

  1. Avatar von Veronika HeldVeronika Heldsagt:

    Hallo
    In den Bildern sieht man das du den Kuchen auch mal in kleinen Tartlette Förmchen gebacken hast.
    Verkürzt sich dadurch die Backzeit?
    Danke 🤗

  2. Avatar von Adaline BrekkeAdaline Brekkesagt:

    Pumpkin Pie ist eine süße Nostalgie für Amerika. Jede Scheibe ist voller wunderbarer Aromen und cremiger Konsistenz von warmen Gewürzen. Beim ersten Biss erinnert es an einen ruhigen Abend im Winter unter einer warmen Decke. Dieser Geschmack ist für Familie und Freunde zu einem Symbol des Teilens, dankens und Zusammenlebens geworden. Ich werde es versuchen, es sieht toll aus.

  3. hallöchen!
    diese backbegeisterte Lady hier ist schon ewig auf der Suche nach einem schönen amerikanischen Pie Rezept.
    Leider hat dieses null funktioniert. Trotz absoluter Genauigkeit ist der Mürbeteig nicht durch, aber die Masse völlig zerbacken. Natürlich möchte ich unbedingt die Konsistenz wie eines echten Pumpkin Pie und werde es demnächst noch einmal versuchen, aber den Teig erst vorbacken. Der Geschmack ist aber absolut einzigartig und mega lecker!!
    Wie sagt man, der Erste geht in der Regel immer daneben..

  4. Liebe Kathrin, herzlichen Dank für das Rezept?❤️ Nicht kompliziert in der Zubereitung, das Ergebnis gefällt wie immer, für die Augen ist ästhetisch und der Geschmack ist köstlich . Ich wiederhole nochmals, aber gerne : In deinem Rezepten sind makellos und unfehlbar. ich habe eine große Freude am Backen und ich bin immer zuversichtlich im Ergebnis, es ist entzückend, unverwechselbar und unglaublich lecker. Danke für deine Arbeit. Und dafür, mit welcher Liebe du das teilst. Das einzige, in diesem Rezept… , ist für meinen Geschmack zehr süß. Aber wenn man verstehen, dass es ein klassisches amerikanisches Pumpkin ist, dann ist es nur ein Indikator für deine Erfahrung. ???. Meine Familie war begeistert, was wird noch sonst benötigt? Dankeschön ???

    • Hallo Julia, dein Kommentar und das wunderbare Lob machen mich wirklich happy, herzlichen Dank!
      Zur Süße: ja, wie immer Geschmacksache, aber im Vergleich zu amerikanischen Rezepten hab ich nur einen Bruchteil verwendet ;-))) (Ich finde übersüß selbst ja eigentlich auch nicht so gut)

  5. Hallo, ich möchte den Kuchen gerne übermorgen nachbacken, habe aber noch Fragen zur Kondensmilch:
    – Warum wird Kondensmilch verwendet, welchen Effekt hat diese (gegenüber zB Sahne) – macht dies geschmacklich einen Unterschied oder betreffend Konsistenz?
    – Im Supermarkt finde ich leider nur gezuckerte Kondensmilch. Kann ich auch diese nehmen und den Zucker etwas reduzieren (und wenn ja, um wieviel Zucker sollte ich weniger nehmen) oder ändert dies den Geschmack stark und ich sollte die ungezuckerte Kondensmilch besser durch etwas anderes ersetzen?
    Vielen Dank für deine Antwort!!
    LG
    Vera

    • Hallo Vera,
      ich bin mir sicher, dass es im Supermarkt auch normale Kondensmilch gibt, die steht nur oft woanders als die gezuckerte – magst du vielleicht nochmal schauen? Die gezuckerte hat ja eine komplett andere Konsistenz und ist nicht nur einfach süßer, insofern würde ich dir davon abraten, diese zu verwenden. Sahne geht vielleicht auch, aber das habe ich noch nicht getestet.

  6. Pumpkin pie ist sehr beliebt hier in den USA und es gibt ganz viele Varianten zu Thanksgiving und Weihnachten. Ich finde deinen Mürbeteig ausgezeichnet . Mein amerikanischer Mann würde aber lieber eine pie crust essen.

    • *Jenny* Der Kürbis hat schon eine eigene Süße, ich nehme meistens noch weniger Zucker, ist bestimmt noch süß genug.

      Das Rezept ist super, ich backe oft Pumpkin pie, je nach Kürbis, wenn zu flüssig, kommt noch eine Süßkartoffel hinein. Danke für das Rezept!

      LG Lesley

        • Ja, das geht auch, da mache ich entweder pur Süßkartoffel oder füge etwas Kürbis hinzu. Ich habe sie oft portionsweise in Würfeln eingefroren und werfe einen großen Würfel (ca. 5x5x5) hinzu. Bei Süßkartoffeln nehme ich weniger Zucker.
          LG Lesley

    • Heheee, wie Kondensmilch… das ist sich gut 😉
      Der Kuchen ist durch den süßlichen Kürbis tatsächlich süß genug, auch wenn gerade in Amerika trotzdem gerne mal Massen an Zucker mit reingekippt werden…