Selbstgemachtes veganes Knuspermüsli (Granola)

Herrlich crunchy, knusprig und das ganze ohne raffinierten Zucker: Dieses Granola bereichert jeden Frühstückstisch!

veganes Granola Rezept

Veganes Granola selbermachen ist überhaupt nicht schwer. Und wer wie ich ein riesiger Fan von Knuspermüsli mit extra großen Stückchen ist, kann sich mit diesem Rezept endlich mal eines backen, das den eigenen hohen Ansprüchen auch wirklich genügt 😉 Sprich: Lauter große, dicke crunchy Müsliklumpen enthält. Und noch dazu vergleichsweise gesund – es handelt sich bei diesem Rezept nämlich um veganes Granola ohne Zucker in Form von weißem, raffinierten Zucker.

Großer Vorteil beim Selbermachen ist ja: Ihr wisst nicht nur genau, was in eurem Müsli drinsteckt, sondern könnt die Basisvariante auch immer wieder variieren. Dass es sich zudem um vergleichsweise gesundes veganes Knuspermüsli handelt, ist nur noch das Tüpfelchen auf dem i; natürlicher, fettärmer und zuckerärmer als die allermeisten gekauften Sorten ist diese ohnehin. Mein veganes Granola-Grundrezept basiert auf Haferflocken, Nüssen, Ahornsirup und Kokosöl. Die Nuss-Sorten lassen sich nach Lust und Laune austauschen; die Rosinen sind optional (ich werde aber nie verstehen, warum manche sie nicht mögen…). Und wer das recht kräftige Aroma vom Ahornsirup nicht mag, nimmt Reissirup oder Dattelsüße. Die perfekte Ergänzung zu meinen ebenfalls veganen gesunden Müslicookies, dem Low Carb Granola und Riegeln.

Übrigens ist das gesunde Granola auch ein tolles Geschenk aus der Küche! Packt das vegane Knuspermüsli einfach in ein schönes Schraubglas und verfeinert es mit ein paar besonderen Zutaten. Wenn ihr zum Beispiel zum Osterbrunch eingeladen seid, machen sich ein paar mitgebackene feine Möhrenstifte gut – und schon habt ihr individuelles Rüblikuchen-Müsli 🙂 . Wenn das mal nichts Besonderes ist!

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2016 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2021 aktualisiert.

Veganes Granola

veganes Granola Rezept
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,50 von 14 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Unser liebstes veganes Knuspermüsli mit extra Crunch und vielen Variationsmöglichkeiten
Vorbereitung15 Minuten
Backzeit25 Minuten
Gesamt25 Minuten
Menge: 1 Vorratsglas (ca. 1l)

Zutaten

App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, ein Blech mit Backpapier belegen.
  • Das Kokosöl in einer kleinen Pfanne schmelzen und mit dem Kokoszucker ganz leicht bräunen. Vom Herd nehmen und Ahornsirup unterrühren. Die Butter-Zucker-Mischung über die trockenen Zutaten gießen und am besten mit den Händen gut verteilen, sodass alles damit überzogen ist. Zuletzt die Rosinen dazu geben.
  • Mit den Händen Granola auf dem Blech verteilen, dabei "Crunchs", also Streusel formen. Rund 25-30 Minuten backen, währenddessen das Müsli ein- bis zweimal mit einem Pfannenwender o.ä. durchmischen. Gegen Ende der Backzeit darauf achten, dass das Granola nicht zu stark bräunt. Abkühlen lassen und in einem luftdichten Vorratsglas o.ä. aufbewahren.
veganes Granola Rezept

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Veganes Granola-Rezept für tolles gesundes veganes KnuspermüsliVeganes Granola-Rezept für tolles gesundes veganes KnuspermüsliVeganes Granola-Rezept für tolles gesundes veganes Knuspermüsli

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

4 Kommentare

  1. Avatar von Sigrid Janssen-KaterSigrid Janssen-Katersagt:

    Cool. Ich habe diesen Sommer angefangen Granulat mal selber zu machen. Hiermit habe ich ein neues Rezept zum Ausprobieren. Danke schön. Liebe Grüße Sigrid

  2. Hallo Kathrin, ich habe das Müsli schon öfter gemacht und dann aber auch sehr schnell gegessen 😉 Nun möchte ich es gern zu Ostern verschenken und frage mich wie lange es haltbar ist…Hast du einen Tipp für mich?
    Liebe Grüße Franzi

    • Hallo Franzi, freut mich, dass mein Müslirezept bei dir so gut ankommt 🙂
      Wenn du keine Möhrenraspel (oder Obstraspel etc) hineinmischst, ist das Müsli bestimmt einen Monat haltbar, wenn nicht sogar länger. Am besten in einem Glas verschenken.
      Viele Grüße,
      Kathrin