Putzig-schaurige Spinnen-Cookies für Halloween

Diese kleinen Spinnenkekse mit Erdnussbutter sind der perfekte Halloween-Snack: ein echter Hingucker und noch dazu super lecker!

Halloween Spinnen-Cookies

Spinnen-Cookies: Klingt erstmal seltsam, ist aber eine herrliche Idee für Halloween. Die kleinen Spinnenkekse sind süß und ein bisschen eklig zugleich. Und, nicht ganz unwichtig: Sie schmecken umwerfend! Vielleicht die passenden Halloweencookies für eure nächste Party?

Wir selbst machen an Halloween ja nichts Großes. Aber Backen zu diesem Anlass macht trotzdem Spaß. Weil man mal das Kind in sich rauslassen kann. Wie bei den Spinnen-Cookies – die sind unter anderem entstanden, weil ich seit Urzeiten essbare Zuckeraugen zuhause hatte und nicht wusste, wohin damit (inzwischen habe ich viele weitere schnelle Halloween-Snackideen mit Augen 😉 ). Die Kekse sind das perfekte Fingerfood für Halloween-Kinderpartys. Auch Erwachsene greifen gerne zu. Es sind nämlich super chewy Erdnussbutterkekse. Basis der Spider Cookies sind ganz normale amerikanische Peanut Butter Cookies.

Die Konsistenz der Spinnenkekse ist einmalig: Sie sind super knusprig und soft zugleich. Außen haben sie eine Art Zuckerkruste, da man die Teigbällchen vor dem Backen in Zucker wälzt. Innen ein herrlich „gnatschiger“ Teig, der auf der Zunge zergeht. Direkt nach dem Backen sind die Halloweenkekse weich – was gut ist, denn man muss ja den „Spinnenkörper“ eindrücken.

Spinnenkekse sind perfekte Halloweenkekse

Für die Spinnen-Cookies benötigt ihr kleine Peanut Butter Cups aus den USA, die es in größeren Super- oder Drogeriemärkten gibt. Ich musste sie bestellen und habe gleich eine 3er-Packung genommen. Achtung: Es muss auf jeden Fall die Mini-Variante sein! Alternativ könnte man auch „Rolo„-Pralinen nehmen (gefüllt mit Karamell) oder Schokobons. Die sind natürlich größer, weswegen auch die Cookies größer sein müssen. Die essbaren Zuckeraugen werden einfach auf die leicht schmelzende Schokolade geklebt. Wer sie großflächig einsetzen will, kann aus demselben Rezept Monstercookies mit vielen vielen Augen machen 😉 – siehe Bild unten.

Schaut euch neben den Spinnencookies auch mal meine anderen Halloweenrezepte an, z.B. die Halloween-Fingerkekse oder Grabsteinpudding und Augenmännchen. Macht Spaß – und schmeckt!

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2018 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2023 aktualisiert.

Spinnen-Cookies

Spinnen Cookies Rezept
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,70 von 79 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Putzig-gruseliger Snack für die Halloweenparty: Diese kleinen Spinnencookies (Erdnussbutter-Cookies) schmecken nicht nur köstlich, sondern sind auch ein besonderer Hingucker.
Vorbereitung30 Minuten
Backzeit11 Minuten
Gesamt41 Minuten
Menge: 45 Stück

Zutaten

Für den Teig

Zum Wälzen

Zum Dekorieren

App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Die Mini Erdnussbutter-Cups für die Deko ins Gefrierfach stellen. Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 2 Bleche mit Backpapier belegen. Butter und Erdnussbutter mit den beiden Zuckerarten schaumig schlagen. Ei sowie Mehl, Backpulver, Salz und Milch unterkneten.
  • Aus dem eher festen Teig mit den Händen kleine Bälle formen. In Zucker wälzen und mit etwas Abstand zueinander auf den Blechen verteilen. Erstes Blech ca. 11 Minuten backen; währenddessen das zweite Blech vorbereiten. Sobald die ersten Cookies fertig gebacken sind, je vorsichtig einen gekühlten Mini-Erdnussbuttercup drücken – nicht zu tief! Achtung, die Cookies sind noch sehr weich, wenn sie aus dem Ofen kommen, und härten beim Abkühlen nach.
  • Durch die Wärme der Cookies schmilzen die kühlen Erdnussbuttercups ein wenig. So lange die Schokolade weich ist, je zwei Zuckeraugen aufsetzen bzw. aufkleben. Cookies abkühlen lassen.
  • Für die Spinnenbeinchen Kuvertüre schmelzen und in eine Mini-Spritztüte oder kleinen Gefrierbeutel mit Mini-Loch geben. Je 8 Beine aufmalen. Fest werden lassen.
Halloween Spinnen-Cookies

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Diese putzigen Spinnen-Kekse sind die perfekten Cookies für Halloween. Sehen toll aus - und schmecken herrlich!Diese putzigen Spinnen-Kekse sind die perfekten Cookies für Halloween. Sehen toll aus - und schmecken herrlich!Diese putzigen Spinnen-Kekse sind die perfekten Cookies für Halloween. Sehen toll aus - und schmecken herrlich!Diese putzigen Spinnen-Kekse sind die perfekten Cookies für Halloween. Sehen toll aus - und schmecken herrlich!Diese putzigen Spinnen-Kekse sind die perfekten Cookies für Halloween. Sehen toll aus - und schmecken herrlich!Diese putzigen Spinnen-Kekse sind die perfekten Cookies für Halloween. Sehen toll aus - und schmecken herrlich!Diese putzigen Spinnen-Kekse sind die perfekten Cookies für Halloween. Sehen toll aus - und schmecken herrlich!Diese putzigen Spinnen-Kekse sind die perfekten Cookies für Halloween. Sehen toll aus - und schmecken herrlich!Diese putzigen Spinnen-Kekse sind die perfekten Cookies für Halloween. Sehen toll aus - und schmecken herrlich!Diese putzigen Spinnen-Kekse sind die perfekten Cookies für Halloween. Sehen toll aus - und schmecken herrlich!

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

15 Kommentare

  1. Avatar von Anja WiesenAnja Wiesensagt:

    Die Spinnen sind echt super geworden. Für die Bällchengrösse hab ich etwas gebraucht. Und ja: die Hitze der Kekse lässt fast alles schmelzen. Die Kühlung ist also super wichtig !
    Aber zum Schluss sagen sie richtig super aus!

  2. Heyho, warum sollen die Erdnussbutter-Chocs eigentlich ins Tiefkühlfach? Wenn sie schmelzen sollen, brauche ich doch deutlich mehr Wärme von den Cookies, um die Chocs zu schmelzen.

    Danke und Grüße
    Daniel

    • Hallo, die Pralinen schmelzen dir sonst fast komplett weg, sie sollen ja allerdings nur unten etwas weich werden. Meiner Erfahrung nach klappt das eben am besten, wenn man sich vorher gut kühlt.

  3. Avatar von A. Karoline MüllerA. Karoline Müllersagt:

    Hallo Kathrin ?danke für deine tolle Idee ?haben zwar aus Faulheit u Zeitnot total geschummelt (schwarze zuckerschrift u Augen gemalt statt geklebt) – schauen aber großartig aus und sind gut!
    Statt der peanut Cups haben wir zu einer Dose eiskonfekt gegriffen- die Dinger schauen genauso aus, aber du ahnst es sicher schon: mussten sie rasend schnell draufsetzen damit sie nicht schon beim dekorieren schmelzen ? jetzt kühlen unsere Halloween spinnen im Kühlschrank vor sich hin bis zu ihrem großen Auftritt morgen…
    Danke, und übrigens liebe ich deinen Blog und ja, er macht wirklich glücklich ????

  4. Avatar von Marianne SpitthoffMarianne Spitthoffsagt:

    Ich habe die Spinnen-Cookies mit meinen Enkeln gebacken. Wir haben genau nach Rezept gearbeitet und es hat uns auch Spaß gemacht, obwohl es einige Zeit gebraucht hat bis alle Spinnen dekoriert waren. Das Endergebnis sah auch wunderbar lecker aus! Aber… !!, geschmacklich waren wir uns einig!! Die Dinger sind vieeeel zu süß!!…..und dann dieser starke Erdnussbutter-Geschmack… Nein , mit dieser Mengenangabe im Rezept werden wir diese Spinnen nicht wieder backen,das ist gewiss! Da bekommt man ja einen Zuckerschock!
    Leider hatte ich auf die anderen Bewertungen vertraut,wurde aber enttäuscht.
    Backen macht eben nicht immer glücklich! ;-(
    Beim nächsten Mal schaue ich mir die Zuckermenge jedenfalls genauer an!

  5. Ich hab die Kekse zu Halloween gebacken und sie waren fantastisch! Der Geschmack war unglaublich! Kann man sie auch ausrollen und ausstechen?

  6. Ein fantastisches Rezept. Konnte mir es nicht vorstellen, aber die Kekse sehen tatsächlich so toll aus wie in Deinem Rezept. Wir sind alle begeistert und natürlich schmecken sie auch hervorragend. Vielen Dank.

  7. Liebe Kathrin,

    natürlich hat auch dieses Mal alles super funktioniert. So ist es ja immer bei deinen Rezepten. Anfangs kann ich mir manchmal kaum vorstellen, dass es so wird wie auf dem Bild, aber es klappt immer. Ich backe nahezu wöchentlich etwas Neues, weil es immer so perfekt wird ?. Die Spinnen sind wirklich ein toller Hingucker auf der kleinen Halloween-Party vor zwei Wochen gewesen. Allerdings fand ich das Ganze sehr süß. Den Teig habe ich nicht extra noch in Zucker gewälzt, dennoch waren die Kekse eine Zuckerbombe ?. Macht aber nichts, alle Kinder haben sie gerne gegessen (und auch Erwachsene!) und Halloween ist ja auch amerikanisch und darf dann auch mal zuckrig sein. Die Begrüßt über die Optik war groß!

    Viele Grüße
    Nella

    • Liebe Nella, ich habe mich wirklich riesig über deinen Kommentar und das Lob gefreut, danke dir!
      Zum Rezept: Du hast natürlich recht, solche amerikanisch-inspirierten Rezepte sind immer sehr süß. Allerdings sind „meine“ immer noch mind. ein Drittel weniger süß, meist deutlich weniger, als solche aus den USA 😉 Toll, dass die kleinen Spinnen so gut ankamen bei euch!