Köstliches Tiramisu ohne Ei, Alkohol und Koffein

Tiramisu Rezept ohne rohe Eier

Tiramisu ohne Ei, Alkohol und Kaffee klingt erstmal nach Verzicht ist aber herrlich. Und genau das Richtige, wenn zum Beispiel Kinder oder Schwangere mitessen wollen. Ihr werdet sehen: Alkoholfreies, koffeinfreies Tiramisu ohne Ei kann richtig köstlich sein!

Im Grunde genommen finden wir diese Variante (oder das Mandarinen-Tiramisu bzw. Zitronen-Tiramisu) manchmal sogar besser als das klassische Rezept. Außerdem muss man sich beim Tiramisu ohne Ei keine Gedanken um etwaige Salmonellen machen (gerade im Hochsommer nicht zu unterschätzen). Es handelt sich zwar um kein spezielles Kinderrezept für Tiramisu – eigentlich habe ich im Dessert einfach nur all das weggelassen bzw. ersetzt, was nicht gut für die Kleinen ist. Dennoch perfekt für kleine und große Süßschnäbel! Das Tiramisu ohne Ei ist schön cremig, zart und ganz leicht schokoladig!

In meinem Rezept wird das Tiramisu ohne Ei und Alkohol mit Mascarpone und Sahne gemacht. Da das Eigelb fehlt, ist die Creme nicht so „gelblich“ wie normal. Vor dem Schichten beträufle ich die Löffelbiskuits mit Getreidekaffee (alternativ Kakao oder Saft). Anstelle des Amarettos kommt ein Tropfen Bittermandelöl hinein.

So könnt ihr das Tiramisu ohne Ei und Alkohol servieren

Servieren könnt ihr es entweder in einer Auflaufform oder wie das Tiramisu mit Nuss im Miniformat im Glas. Letzteres ist meist etwas ansehnlicher 😉 Denn wenn die Biskuits richtig schön durchgezogen sind, sieht das Ganze manchmal nicht mehr allzu akkurat aus. Aber Hauptsache, es schmeckt! Übrigens: Im klassischen Tiramisu-Grundrezept habe ich viele Tipps und Tricks rund um das Dessert zusammengetragen. Schaut mal rein!

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2016 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2023 aktualisiert.

Tiramisu ohne Ei

Tiramisu ohne rohes Ei und Alkohol
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,85 von 172 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Tiramisu für alle! Diese einfache, leckere Variante des beliebten italienischen Desserts ist auch für Kinder, Schwangere und Stillende geeignet.
Vorbereitung15 Minuten
Kühlzeit4 Stunden
Menge: 1 kl. Auflaufform

Zutaten

  • 80 Milliliter Getreidekaffee alternativ Kakao, Saft, Espresso
  • 2 Tropfen Bittermandelaroma optional
  • 250 Gramm Mascarpone
  • 60 Gramm Puderzucker
  • 200 Milliliter Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 150 Gramm Löffelbiskuit ca. 15 Stück
  • Kakaopulver zum Bestäuben
App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Den Getreidekaffee zubereiten und abkühlen lassen. Wer Amaretto-Aroma mag, gibt 1-2 Tropfen Bittermandelöl dazu. Die Auflaufform oder Backform (z.B. eine Kastenform mit 20 cm) mit Frischhaltefolie auskleiden. Soll das Tiramisu direkt im Glas oder der Form serviert werden, kann man sich die Folie sparen.
  • Die Mascarpone mit dem gesiebtem Puderzucker glatt rühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Die Schlagsahne vorsichtig mit einem Teigschaber oder Schneebesen unter die Mascarponecreme heben.
  • Eine Schicht Löffelsbiskuits auf dem Boden der Form verteilen. Mit einem Esslöffel die Hälfte des Getreidekaffees darüberträufeln. Die Hälfte der Creme auf den Biskuits verteilen und glattstreichen. Dann eine zweite Schicht Biskuits auf der Creme verteilen. Diese mit dem Rest des Kaffees beträufeln.
  • Die übrige Creme auf der zweiten Biskuitschicht verstreichen. Tiramisu ca. 4 h kühlstellen; alternativ über Nacht. Vor dem Servieren mit gesiebtem Kakaopulver bestäuben.

Anmerkungen

  • Die Menge reicht für 4 große Gläser oder 1 kleine Auflaufform (ca. 15*15 Zentimeter).
  • Ei-Allergiker können die Löffelsbiskuits durch veganen Biskuitboden oder eifreie Kekse ersetzen.
Tiramisu Rezept ohne rohe Eier

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Bei diesem leckeren Tiramisu können alle mitessen: das Tiramisu ohne Ei, Alkohol, Kaffee und Koffein ist auch für Kinder und Schwangere geeignet.Bei diesem leckeren Tiramisu können alle mitessen: das Tiramisu ohne Ei, Alkohol, Kaffee und Koffein ist auch für Kinder und Schwangere geeignet.Bei diesem leckeren Tiramisu können alle mitessen: das Tiramisu ohne Ei, Alkohol, Kaffee und Koffein ist auch für Kinder und Schwangere geeignet.Bei diesem leckeren Tiramisu können alle mitessen: das Tiramisu ohne Ei, Alkohol, Kaffee und Koffein ist auch für Kinder und Schwangere geeignet.Bei diesem leckeren Tiramisu können alle mitessen: das Tiramisu ohne Ei, Alkohol, Kaffee und Koffein ist auch für Kinder und Schwangere geeignet.Bei diesem leckeren Tiramisu können alle mitessen: das Tiramisu ohne Ei, Alkohol, Kaffee und Koffein ist auch für Kinder und Schwangere geeignet.Bei diesem leckeren Tiramisu können alle mitessen: das Tiramisu ohne Ei, Alkohol, Kaffee und Koffein ist auch für Kinder und Schwangere geeignet.Bei diesem leckeren Tiramisu können alle mitessen: das Tiramisu ohne Ei, Alkohol, Kaffee und Koffein ist auch für Kinder und Schwangere geeignet.Bei diesem leckeren Tiramisu können alle mitessen: das Tiramisu ohne Ei, Alkohol, Kaffee und Koffein ist auch für Kinder und Schwangere geeignet.Bei diesem leckeren Tiramisu können alle mitessen: das Tiramisu ohne Ei, Alkohol, Kaffee und Koffein ist auch für Kinder und Schwangere geeignet.

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

24 Kommentare

  1. Avatar von angelinaangelinasagt:

    Dieses Rezept kommt gerade genau richtig und ich werde es für ein schönes Treffen am Sonntag machen 🙂
    Allerdings scheint mir die Menge etwas wenig; es sollten 6 Frauen 1-2 Stücke essen können.
    Ich kann das Rezept sicher einfach verdoppeln, oder? Oder ist das schwierig, so viel Sahne auf einmal steif zu schlagen?

    • Hallo Angelina, es kommt natürlich seeehr auf den Appetit der Damen an, daher sind Portionsangaben da immer schwer. Ich würde die Mengen aber definitiv auch verdoppeln; und 400g Sahne sind beim Steifschlagen eigentlich gar kein Problem.

  2. Avatar von TatjanaTatjanasagt:

    Hallo 🙂
    Ist es möglich, dein Tiramisu einzufrieren?
    Oder kommt das nach dem Auftauen nicht so gut?

    Danke 🙂

  3. Ich habe es zu meinem Geburtstag zubereitet meine kinder liebten es so sehr das ich es 2 Wochen später erneut mache. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept.

  4. Hallo Kathrin.

    Ich werde mich heute ans Tiramisu wagen. Da es bei uns im Laden nur 200 und 500 Gramm Mascarpone gibt, könnte ich da deiner Meinung nach auch etwas Frischkäse zu den 200 Gramm dazugeben?

    Liebe Grüße Claudia

  5. Wir haben das Tiramisu heute als Kids-Version mit Kakao zum Tränken ausprobiert und waren mehr als begeistert!! Aroma hatten wir jetzt spontan nicht da, wird aber auch noch mal getestet.

    5 Sterne von uns!! ♥

  6. Hi,
    es ist ein bisschen schade, dass nahezu bei allen Tiramisurezepten, die man unter „ohne Ei“ betitelt findet, dennoch Löffelbiskuits (die ja selbst auch viel Ei enthalten) benötigt werden…
    Trotzdem danke für die vielen schönen Rezepte und Ideen! 🙂

  7. Liebe Kathrin,
    es war sehr lecker und trotz der 20×20 Form hat alles auch gepasst. Bisher haben uns alle Rezepte von Dir super geschmeckt und sind alle was geworden.
    Gesegnete Zeit!

  8. Ich habe eine 20×20 cm Form und habe alles so gemacht nach Rezept, jetzt steht er im Kühlschrank , finde aber dass er nicht so hoch ist wie deiner. Fand die Creme etwas wenig!

  9. Ich habe Kakaopulver ohne Zucker geht das auch oder soll ich Zucker extra drauf streuen?
    Kann man das Kakaopulver auch vorher noch bestreuen, wenn er später gegessen wird ?

  10. Tolles Rezept, danke! Das mit dem rohen Ei war mir nämlich immer schon suspekt, deshalb wollte ich nie Tiramisu selber machen. Aber diese Variante hier werde ich mal probieren.
    Die Fotos sind übrigens sehr schön geworden, es sieht richtig appetitlich aus!

    • Liebe Sabi,
      dankeschön! Ich bin ja nicht so zufrieden mit den Bildern, aber habe mein Bestes gegeben 😉
      Probiere das Rezept unbedingt mal uns, uns fehlt da wirklich überhaupt nichts.