Köstliches Zitronen-Tiramisu mit Lemon Curd

Frühlingshafte Variante des italienischen Dessertklassikers mit Zitrone. Ohne Ei, ohne Alkohol & unglaublich lecker!

Zitronen-Tiramisu

Wer ein Stückchen von diesem Zitronen-Tiramisu vernascht, bekommt direkt kulinarische Frühlingsgefühle! Es schmeckt herrlich fruchtig und erfrischend. Und weil das Zitronentiramisu mit Lemon Curd ohne Ei und Alkohol auskommt, ist es auch perfekt für Kinder oder Schwangere geeignet.

Klar, der italienische Dessertklassiker schmeckt immer, egal das ganz klassische Tiramisu, das weihnachtliche Lebkuchen-Tiramisu, Nusstiramisu oder die vegane Variante mit Seidentofu. In den Frühling und Sommer passt so ein einfaches Zitronen-Tiramisu aber am besten: Es wirkt leicht (auch wenn es das nicht wirklich ist 😉 ), hat eine wunderbar sonnige Farbe und lässt sich super vorbereiten. Genau das Richtige für euren Osterbrunch, eine Gartenparty oder zum Kaffeeklatsch auf der Terrasse! Beim Rezept für das Zitronen-Tiramisu habe ich mich am ebenfalls fruchtigen Mandarinen-Tiramisu orientiert. Die Basis ist eine klassische Mascarponecreme, die mit griechischem Joghurt oder Quark etwas erfrischender gemacht wird.

Für den Zitronen-Touch sind mehrere Zutaten verantwortlich: zum einen ein simpler Zitronensirup, mit dem man die Löffelbiskuits beträufelt. Da ich das Zitronentiramisu ohne Alkohol machen wollte, habe ich auf Limoncello verzichtet. In der Creme steckt zusätzlich Lemon Curd – am besten natürlich selbstgemachter, oder auch gekaufter wie dieser oder dieser.

Gut vorzubereiten: Zitronen-Tiramisu ohne Ei und Alkohol

Die Deko bilden ebenfalls Lemon Curd, geviertelte Zitronenscheiben sowie (optional, aber hübsch) Baisertropfen. Da das Zitronen Tiramisu ohne Eier auskommt, also ohne rohe Eigelbe in der Creme, lässt es sich wie das Kinder-Tiramisu gut 1-2 Tage im Voraus zubereiten. Aber Achtung: es ist so himmlisch, dass ihr womöglich doch ganz schnell alles aufgegessen habt 😉 .

einfaches Zitronen-Tiramisu

Kleiner Fun Fact: Die Form für das Lemon Curd Tiramisu mit Zitrone ist recht groß, wodurch das Dessert für 8-10 Portionen reicht; viele andere Webseiten schreiben bei ähnlichen Zutatenmengen insgesamt rund 1,5 Kilo aber absurderweise von „4 Portionen“. Das ist selbst Naschkatzen wie uns deutlich zu viel 😉 …

Zitronen-Tiramisu

Zitronen-Tiramisu-Rezept
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
5 von 5 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Erfrischendes Lemon Curd Tiramisu ohne Eier und Alkohol: Perfekt für Frühjahr und Sommer!
Vorbereitung25 Minuten
Kühlzeit4 Stunden
Menge: 1 gr. Auflaufform

Zutaten

Für den Zitronensirup

Für die Creme

  • 250 Gramm griechischer Joghurt oder Quark
  • 40 Gramm Puderzucker
  • 130 Gramm Lemon Curd siehe Tipps
  • 500 Gramm Mascarpone
  • 200 Gramm Sahne
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Außerdem

  • 250 Gramm Löffelbiskuit grobe Menge
  • 70 Gramm Lemon Curd siehe Tipps
  • Zitronen geviertelt, für die Deko
  • Baisertropfen optional
App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Als erstes den Sirup zubereiten. Dafür Zitronensaft (frisch gepressten oder gekauften), Zucker und Wasser in einen kleinen Topf geben, aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 7-10 Minuten köcheln lassen. Beiseite stellen.
  • Für die Creme Joghurt, Puderzucker und Lemon Curd glatt rühren, dann die Mascarpone ebenfalls kurz (!) mit unterrühren. Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Schlagsahne vorsichtig mit einem Teigschaber o.ä. unter die Mascarponecreme heben.
  • Eine Schicht Löffelbiskuits auf dem Boden einer großen ovalen oder eckigen Auflaufform verteilen. Meine ist ca. 30 cm lang und an der breitesten Stelle 22 cm breit. Etwa die Hälfte des abgekühlten Sirups über die Biskuits gießen bzw. diese mit einem Löffel beträufeln. Etwa die Hälfte der Creme darüber verteilen und vorsichtig glattstreichen. Dann eine zweite Schicht Biskuits auf die Creme geben und mit dem übrigen Sirup beträufeln. Die restliche Creme darüber geben und wiederum glattstreichen.
  • Das Tiramisu einige Stunden oder Nacht abgedeckt kühlstellen. Am besten erst vor dem Servieren dekorieren: Glatt gerührten und je nach Konsistent evtl. leicht erwärmten Lemon Curd mit einem Löffel darauf verteilen und mit einer Gabel oder einem Löffel leicht verswirlen. Zitronen in Scheiben schneiden und vierteln,. Tiramisu mit Zitronenscheiben-Vierteln und Baiser-Tropfen dekorieren.

Anmerkungen

  • Wie viele Löffelbiskuits ihr genau braucht, hängt von der Größe und Form 😉 eurer Form ab. Bei mir sind es ca. 26-30 Stück. Gerade bei einer ovalen Form muss man einen Teil der Biskuits natürlich in Stücke brechen, damit der Boden komplett mit ihnen ausgelegt ist. 
  • Am besten schmeckt das Tiramisu mit selbst gemachtem Zitronensirup sowie Lemon Curd nach diesem Rezept. Schneller geht´s mit gekauften Zutaten aus dem Supermarkt, z.B. diesem Lemon Curd oder diesem.
  • Da im Tiramisu keine rohen Eier stecken, hält sich das Dessert im Kühlschrank ca.  2 Tage. Man kann es auch schon direkt vor dem Kühlen dekorieren, allerdings werden die Baisertropfen dann eventuell etwas weicher.
  • Das Rezept reicht je nach Appetit für ca. 8-10 Personen.
Zitronen-Tiramisu

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Himmlisches Zitronen-Tiramisu mit Lemon Curd: einfach zu machen, ohne Ei und Alkohol, für die ganze Familie.Himmlisches Zitronen-Tiramisu mit Lemon Curd: einfach zu machen, ohne Ei und Alkohol, für die ganze Familie.Himmlisches Zitronen-Tiramisu mit Lemon Curd: einfach zu machen, ohne Ei und Alkohol, für die ganze Familie.Himmlisches Zitronen-Tiramisu mit Lemon Curd: einfach zu machen, ohne Ei und Alkohol, für die ganze Familie.Himmlisches Zitronen-Tiramisu mit Lemon Curd: einfach zu machen, ohne Ei und Alkohol, für die ganze Familie.Himmlisches Zitronen-Tiramisu mit Lemon Curd: einfach zu machen, ohne Ei und Alkohol, für die ganze Familie.

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

2 Kommentare

  1. Avatar von Maria Anna PichlerMaria Anna Pichlersagt:

    Habe vor kurzem den kokos cheescake nachgemacht, super lecker, erfrischend und zum nachmachen sehr zu epfehlen. Moechte an Ostern das Zitronentiramisu mit Lemon Curd machen, sicher auch supergut wie alle deine Rezepte.