Belgische Waffeln: Blitzschnell & so lecker!

Super dicke, innen saftige und außen knusprige Waffeln aus Belgien: Mit diesem Rezept sorgt ihr garantiert für Begeisterung in der ganzen Familie!

belgische waffeln

Belgische Waffeln kommen immer gut an. Ihre Konsistenz ist einfach einmalig: Sie haben ein luftig-flaumiges, saftiges Innenleben – und sind außenherum herrlich knusprig. Alleine der Duft, wenn sie im Waffeleisen sind: herrlich!

Eindeutiges Merkmal eckiger belgischer Waffeln: Sie haben im Vergleich zu den „deutschen“, also klassischen Herzwaffeln, einen besonders dicken Teig mit tiefem Waben-Muster. Laut Wikipedia gibt es das Originalrezept für Belgische Waffeln eigentlich gar nicht, denn man unterscheidet 2 Varianten: So genannte Lütticher Waffeln aus Hefeteig – schaut dafür gerne mal die Hefe-Waffeln an. Sowie die wohl bekannteren Brüsseler Waffeln aus Rührteig – die, die ich euch hier auch vorstelle. Die extra dicken Waffeln sind wie gemacht für einen gemütlichen Winternachmittag. Soulfood deluxe! Da mein einfaches Rezept für mit Backpulver schnell gemacht ist, kann man die Süßspeise sogar Last Minute machen.

Die Zutaten habt ihr im Normalfall eh immer daheim: Mehl, Butter, Zucker, Eier, Milch. Anders als Kuchen-Rührteig ist dieser hier ziemlich flüssig und erinnert an Pfannkuchenteig. Zum Ausbacken benötigt ihr ein spezielles Waffeleisen für belgische Waffeln wie dieses, dieses oder dieses.

So werden belgische Waffeln besonders gut

Da man ja eh meist schon (zu) viele Küchengeräte zuhause hat, die Platz brauchen, haben wir ein Kombigerät mit Waffelplatten. In diesem kann man z.B. auch Sandwiches, Burger oder Gemüse grillen.

Damit belgische Waffeln knusprig und innen weich werden, sollte die Temperatur recht hoch sein. Und was gibt es dazu? Beeren oder Bananenscheiben zum Beispiel. Wem das Ganze zu kalorienarm ist 😉 , der serviert eine ordentliche Portion Schlagsahne, Eiscreme, Schokosoße, Butter und Sirup dazu. Verschwindet alles schön in den Teig-Waben…

die besten belgischen Waffeln

Eigentlich passt alles, was gefällt – wie bei allen anderen Waffelrezepten auch. Angefangen von Quarkwaffeln über Eierlikörwaffeln, vegane und zuckerfreie Waffeln bis hin zu Schokowaffeln, Zimtwaffeln oder Low Carb Waffeln

Belgische Waffeln

Belgische Waffel
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,92 von 145 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Außen knusprig, innen fluffig: Mit diesem einfachen und schnellen Rezept zaubert ihr im Nu köstliche dicke Waffeln aus Belgien!
Vorbereitung15 Minuten
Backzeit15 Minuten
Menge: 10 Stück

Zutaten

App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Die Butter vorsichtig schmelzen und etwas abkühlen lassen. Mehl und Backpulver vermischen. Zusammen mit Zucker, Salz, Eiern und flüssiger Butter in eine große Schüssel geben.
  • Die Milch unter Rühren nach und nach dazugeben und alles mit Quirlen bzw. Schneebesen-Aufsätzen zu einem glatten Teig verrühren. Er ist deutlich flüssiger als normaler Kuchen-Rührteig und erinnert ein wenig an Pfannkuchenteig. Wer Zeit hat, kann den Teig ca. 10-30 Minuten ruhen lassen, es geht aber auch ohne.
  • Das Waffeleisen aufheizen und ganz leicht einfetten, z.B. mit etwas Backtrennspray. Je einige Esslöffel Teig in die Mulden geben (wir haben ein Eisen mit 2 Waffel-Mulden), schließen und je nach Gerät und Hitze in 3-4 Minuten goldgelbbacken. Je nach Waffeleisen-Größe ergibt das Rezept rund 8-12 große, dicke Waffeln.

Anmerkungen

  • Zum Ausbacken benötigt ihr ein spezielles Waffeleisen für belgische Waffeln wie dieses, dieses oder dieses. Wir haben ein Kombigerät mit Waffelplatten. In diesem kann man z.B. auch Sandwiches, Wraps, Burger, Kartoffeln oder Gemüse grillen.
  • Es ist wichtig, dass der Teig glatt und ohne Klümpchen ist. Notfalls kurz mit einem Stabmixer durchpürieren.
  • Die Waffeln schmecken frisch gebacken am besten, lassen sich aber auch super einfrieren oder 1-2 Tage in einer Tupperdose aufbewahren und einfach nochmal kurz im Toaster aufbacken.
belgische waffeln

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Tipps & Tricks zum Rührteig

Damit euch dieser Rührteig sicher gelingt, lest euch mein Grundrezept durch. Hier gibt es auch Antworten auf häufige Fragen wie: wann wird Rührkuchen speckig? oder warum gerinnt Rührteig? Hier geht’s zum Rührteig-Grundrezept

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Das beste schnelle Rezept für Original Belgische Waffeln. Die Waffeln aus Belgien sind außen knusprig & innen fluffig.Das beste schnelle Rezept für Original Belgische Waffeln. Die Waffeln aus Belgien sind außen knusprig & innen fluffig.Das beste schnelle Rezept für Original Belgische Waffeln. Die Waffeln aus Belgien sind außen knusprig & innen fluffig.Das beste schnelle Rezept für Original Belgische Waffeln. Die Waffeln aus Belgien sind außen knusprig & innen fluffig.Das beste schnelle Rezept für Original Belgische Waffeln. Die Waffeln aus Belgien sind außen knusprig & innen fluffig.Das beste schnelle Rezept für Original Belgische Waffeln. Die Waffeln aus Belgien sind außen knusprig & innen fluffig.Das beste schnelle Rezept für Original Belgische Waffeln. Die Waffeln aus Belgien sind außen knusprig & innen fluffig.Das beste schnelle Rezept für Original Belgische Waffeln. Die Waffeln aus Belgien sind außen knusprig & innen fluffig.Das beste schnelle Rezept für Original Belgische Waffeln. Die Waffeln aus Belgien sind außen knusprig & innen fluffig.Das beste schnelle Rezept für Original Belgische Waffeln. Die Waffeln aus Belgien sind außen knusprig & innen fluffig.

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

18 Kommentare

  1. Vielen Dank für das Rezept, kann die negativen Kommentare nicht verstehen. Ich habe den Teig in 3 unterschiedlichen Waffeleisen gebacken und sie sind alle gut aufgegangen und schmeckten unglaublich lecker.

  2. Die säure des viel zuvielen Backpulfers lässt die milch gerinnen… im übrigen… wieso 3 teelöffel? Das sind doch ein esslöffel

    • Ich verstehe deinen Kommentar leider rein gar nicht. Wieso sind Teelöffel Esslöffel? Wieso hat Backpulver Säure, die Milch gerinnen lässt? Dann müsste ja jeder Rührteig gerinnen, weil in jedem Rührteig, Backpulver und Milch ist.

  3. Der Teig hat leider nichts mit belgischen Waffeln zu tun. Er bleibt dünn, die Waffeln sind einfach platt… In einem normalen Waffeleisen gebacken sind die Waffeln ok, leider aber überhaupt nicht das, was ich gesucht habe.

  4. Verstehe die negativen Kommentare nicht,die Waffeln waren super lecker 😋 nicht zu flüssig ,nicht zu klebrig einfach perfekt

  5. Leider keine schönen Waffeln. Sie werden trotz höchster Stufe nicht schön fluffig und dick, sondern platt, schrumpelig und zerfleddert. Noch nie ist mir ein Waffelrezept so missglückt und wir machen echt häufig Waffeln… Geschmack ist zum Glück gut.

  6. Das hat leider überhaupt nicht funktioniert, auch nach viel Zeit im Waffeleisen, könnte ich nur Gefledder rauskratzen. ich schätze 2 Eier sind zu wenig??? schade…

  7. Avatar von REGINE HARTERTREGINE HARTERTsagt:

    Mein Mann ist Belgier, er meinte wie bei Mama. Auch ich bin begeistert,ich liebe Belgische Waffel. Nun müssen wir nicht extra noch Belgien fahren. Alle Daumen hoch für dieses Rezept