Johannisbeerkuchen mit Schmand vom Blech

Die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten: Dieser einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer ♥

Johannisbeer-Schmand-Kuchen

Mit diesem Rezept für Johannisbeerkuchen mit Schmand habt ihr ein geniales „Versteck“ für die säuerlich-herben Früchte gefunden. Pur mag ich sie ehrlich gesagt nicht so sehr, aber so ein Blechkuchen mit Johannisbeeren ist wirklich köstlich!

Es gibt mindestens drei gute Gründe, warum ihr den extrem saftigen Johannisbeerkuchen vom Blech nachbacken solltet: Zum einen ist er schnell und einfach zubereitet, was ja nie schadet. Er ist außerdem eine leckere Alternative zum Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube, den eh jeder kennt. Außerdem ist mein Johannisbeer-Schmand-Kuchen zudem super geeignet zum Einfrieren, weswegen ich ihn gerne für Feiern backe. Wer ihn nur kurz vorher vorbereiten will, braucht nicht einmal das Tiefkühlfach, denn er bleibt (gut verpackt) einige Tage schön saftig und frisch.

Im Gegensatz zu den meisten Rezepten für Johannisbeer-Schmand-Kuchen bildet der Schmand bei dieser Variante übrigens keine Haube, sondern steckt direkt im Rührteig (ähnlich wie beim Birnenkuchen vom Blech oder Ricottakuchen). Das führt dazu, dass das Ganze leicht säuerlich-erfrischend schmeckt, darüber hinaus natürlich auch noch schön buttrig, super saftig und fruchtig.

Einfacher Johannisbeerkuchen als perfektes Versteck

Wenn eure Sträucher im Garten auch so unglaublich voll hängen wie unsere, kommt diese Inspiration vielleicht wie gerufen 🙂 . Oder ihr kauft euch einfach ein paar Packungen für den Johannisbeerkuchen vom Blech.

Johannisbeerkuchen Blech

Also, wer die Kombination aus süß und säuerlich gerne mag, muss unbedingt mal diesen Johannisbeerkuchen mit Schmand nachbacken 😉 ! Die Beerenmuffins sowie die Streuseltaler sind ebenfalls köstlich. Die Springformvariante mit Streuseln mögen wir genauso gern wie diesen Johannisbeer-Schmand-Kuchen vom Blech. Ihr wisst schon: Das Versteck für saure Früchte! So macht sauer tatsächlich lustig.

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2016 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2023 aktualisiert.

Johannisbeerkuchen mit Schmand

Johannisbeerkuchen Schmand
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,62 von 537 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Einfacher, schneller Johannisbeer-Blechkuchen, der sich gut vorbereiten und auch einfrieren lässt. Durch den Schmand wird der Rührteig besonders saftig.
Vorbereitung20 Minuten
Backzeit40 Minuten
Menge: 1 Blech

Zutaten

Für den Teig

Für den Belag

App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Ein Backblech (ca. 42*37 oder größer) fetten oder mit Backpapier belegen. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Johannisbeeren waschen und mit einer Gabel von den Rispen abstreifen bzw. diese mit den Fingern entfernen.
  • Die Butter mit dem Zucker einige Minuten hell schaumig schlagen, die Eier einzeln nach und nach gut unterrühren. Zitronenschale, Salz, Mehl, Stärke und Backpulver mischen zugeben. Etappenweise im Wechsel mit dem Schmand sowie dem Zitronensaft unterrühren. Den Teig dabei nur noch kurz, also nur so lange wie nötig, rühren.
  • Den Rührteig auf dem Blech verteilen, glattstreichen und mit den Johannisbeeren belegen. Die Beeren am besten etwas in den Teig drücken. Die gehackten Mandeln darüberstreuen.
  • Kuchen ca. 35-40 Minuten backen. Eventuell nach etwa 30 Minuten abdecken, falls die Oberfläche zu dunkel werden sollte. Der Kuchen darf innen noch ein wenig feucht sein. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Anmerkungen

  • Der Kuchen schmeckt auch mit Rhabarber oder Kirschen.
  • Wer keinen Schmand findet, kann ihn zur Not durch Sauerrahm ersetzen. Bei sehr sauren Beeren (oder wenn ihr es gut süß mögt), etwas mehr Zucker verwenden.
Johannisbeer-Schmand-Kuchen

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Tipps & Tricks zum Rührteig

Damit euch dieser Rührteig sicher gelingt, lest euch mein Grundrezept durch. Hier gibt es auch Antworten auf häufige Fragen wie: wann wird Rührkuchen speckig? oder warum gerinnt Rührteig? Hier geht’s zum Rührteig-Grundrezept

Auf andere Backformgröße umrechnen

Die passenden Zutatenmengen für andere Backformgrößen kannst du mit unserem Umrechner ermitteln.

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.Dieser Johannisbeer-Kuchen ist die perfekte Kombination aus super saftigem Rührteig und säuerlichen Früchten. Der einfache Blechkuchen mit Johannisbeeren ist ein echtes Muss im Sommer.

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

57 Kommentare

  1. Hallo zusammen,
    Ich hätte ein paar Fragen:
    Kann ich den Kuchen am Vortag machen und ist er am Folgetag auch noch saftig und weich, oder wird er, wie in einem Kommentar beschrieben dann hart?
    Muss er im Kühlschrank gelagert werden?
    Kann ich den Kuchen auch von Beginn an mit Streußeln machen?

    • Hallo, ich finde ihn am nächsten Tag saftig. Musst ihn halt gut einpacken. Kühlschrank ist nicht nötig, es sei denn, es ist wirklich sehr warm.
      Meinst du normale Streusel? Ja

  2. Avatar von Johanna KrolikJohanna Kroliksagt:

    Ich habe den Kuchen zum Hundetreff mitgenommen. so fruchtig und lecker, dass sogar ein Hund ein Stückchen stibitzt hat ??
    Wird auf jeden Fall wiederholt. Welche Früchte würden sich sonst noch eignen?
    Danke für das tolle Rezept.

  3. Hallo Kathrin, unsere Sträucher hängen voll mit Johannisbeeren, sonst mache ich daraus Likör. Doch dein Johannisbeerkuchen mit Schmand hat mich sehr interessiert und ich wurde nicht enttäuscht. Unheimlich gut abgestimmt, nicht zu sauer, nicht zu süß. Definitiv 5 Sterne wert und das man ihn einfrieren kann, ist optimal. Herzlichen Dank für das wunderbare Rezept. LG Caro

  4. Avatar von Karl-Heinz SchlaszeKarl-Heinz Schlaszesagt:

    Toller Kuchen, sehr lecker,
    hatte leider nur 200g Schmand, habe dann 150g Frischkäse und 50g Joghurt beigefügt. 2 der 5 vorgesehenen Eier habe ich durch 2 Esslöffel Sojamehl ersetzt. Hat funktioniert.
    Meinst du , man könnte als Obst auch frische Aprikosen verwenden?

  5. Avatar von Susann BüseSusann Büsesagt:

    Hallo! Habe den Kuchen am Wochenende zum ersten Mal gebacken! Dabei war mir bei den Vorbereitungen versehentlich die Butter geschmolzen- hat aber trotzdem funktioniert und war nach Aussage aller Beteiligten ? megalecker! Ich persönlich hätte es mir etwas süßer gewünscht, die Johannisbeeren waren schon ziemlich sauer. Aber das gilt nur für mich! Ich backe sehr viel von Dir nach und bin total begeistert, ich bin noch nie enttäuscht gewesen! DANKE!

    • Avatar von KathrinKathrinsagt:

      Das ist ein toller Erfahrungsbericht. Ich danke dir dafür und wünsche dir noch vieeeel Spaß beim nachbacken ?

  6. Avatar von Karin MessthalerKarin Messthalersagt:

    Hallo,
    Da hier in Ungarn die Butter fast unbezahlbar ist, würde ich gerne wissen, ob ich die Butter mit „Rama for Baking“ ersetzen kann. Das ist wohl eine spezielle Margarine zum Backen.
    Grüssle
    Karin

    • Hallo Karin, ich habe damit zwar keine Erfahrung, aber wenn das wie Margarine ist, sollte das problemlos gehen. Der (feinere) Butter-Geschmack fehlt dann natürlich eventuell.

  7. Avatar von ChristinaChristinasagt:

    Ich habe diesen Kuchen gestern gebacken.
    Er war fluffing, fruchtig und total lecker.
    Habe die eine Hälfte eingefroren und für heute noch 2 Stücke in den Kühlschrank. Leider war er heute total fest 🙁 Schade.
    An was kann das liegen?

    • Hallo, durch den Schmand und das Durchziehen wird er zwangsläufig in der Kühle etwas fester (bei Käsekuchen ja z.B. auch teils so). Du könntest ihn vielleicht nochmal ganz kurz (!) in der Mikrowelle aufwärmen?

  8. Avatar von ClaudiaClaudiasagt:

    Hallo Kathrin,
    wie immer bei deinen Rezepten super lecker und gelingsicher – danke dafür! Eine Anregung: es ist nicht mehr so, dass z.B. Backpulver immer und überall in der gleichen Päckchen-Menge angeboten wird (gilt auch für Vanillezucker, etc.). Gerade Bio-Zutaten (in meinem Fall: Rewe Bio) sind inzwischen oft anders portioniert… Da ist die Angabe – wie in diesem Rezept – „ein Päckchen Backpulver“ nicht mehr so hilfreich; wenn man nicht so versiert ist, fällt man drauf rein. Auch Freunde im Ausland, denen in den Blog empfohlen habe, haben das Problem. Natürlich kann man die Info ergoogeln, aber gerade für Backanfänger (denen das nicht mal bewusst sein wird) wäre es bestimmt besser, alles einfach in Gramm oder Teelöffeln anzugeben…
    Nur als kleine Anregung 🙂

    LG, Claudia

  9. Liebe Kathrin, das Rezept ist genial, hab herzlichen Dank dafür. Auch sonst habe ich schon das eine oder andere Rezept von dir mit Erfolg ausprobiere. Ich fand deine Seite immer richtig klasse und ungern gestöbert. Doch leider, leider ist dein Blog jetzt so mit Werbung vollgekleistert, dass ich den Überblick verliere und ständig aus dem Rezept raus geworfen werde. Das ist sehr schade und deshalb werde ich mich hier nicht mehr so oft umsehen früher. Ich dachte, dass du das vielleicht wissen möchtest. Liebe Grüße Sabine

  10. Avatar von KatarinaKatarinasagt:

    Super rezept. Vielen Dank. Habe einen Teil des Zuckers durch erythrit ersetzt und statt gehackter Mandeln Mandelplättchen genommen. Sehr lecker .

  11. Liebe Kathrin
    Inressantes, kreatives Rezept, ich habe noch so viel gefrorene Johannisbeeren, werde es demnächst ausprobieren! da es in der Schweiz keinen Schmand zu kaufen gibt ,kann ich auch Skyr verwenden? Oder ist saurer Halbrahm der bessere Ersatz?
    Vielen lieben Dank für deine Hilfe und liebe Grüsse Anna

  12. Sehr lecker, cremig aber auch fluffig, schmeckt mit Johannisbeeren und Walnüssen
    , aber auch mit frischen Kirschen und ist superschnell gemacht

  13. Avatar von Svenja SchulzSvenja Schulzsagt:

    Ich habe nach einem sommerlichen Kuchen für unser Nähtreffen gesucht und hier mit dem Kuchen gefunden. Der Kuchen ist super-lecker und alle waren begeistert. Er schmeckte auch und gerade bei diesen sommerlichen hohen Temperaturen einfach nur lecker, frisch und fruchtig. Gut gefiel uns, dass er nicht so süß ist.
    Vielen Dank für diese Bereicherung!

  14. Avatar von CorneliaCorneliasagt:

    Ich hab heute den Kuchen mit gefrorenen Johannisbeeren gemacht und es hat wunderbar geklappt.
    Schnelles leckeres Rezept. Gibt’s bestimmt noch öfter bei uns.

  15. Auf den Bildern sieht der Kuchen toll aus. Aber gebacken ist der Kuchen der Hammer!!!! Das schmeckt ja so was von lecker. Wenig Zeitaufwand und wirklich schnell gemacht. Bereits wenn der Kuchen im Ofen ist, verströmt er in der Wohnung ein Duft…. Unglaubliches Rezept. Vielen lieben Dank dafür. 🙂

    Liebe Grüße Sylke

  16. Ich bin ja auch nicht so für Säure zu haben aber die Johannisbeere mag ich im Kuchen auch ganz gern. 🙂 Vielleicht finde ich am Wochenende die Zeit mal etwas zu backen.

    Liebe Grüße Sandra

  17. Hallo,

    danke für das Rezept und die tolle Fotos,
    Johannisbeerkuchen mit Schmand vom Blech sieht sehr schön aus.
    Ist bestimmt auch sehr lecker .
    Toll!

    Lisa

  18. Avatar von GabrieleGabrielesagt:

    Hallo Kathrin,
    habe gerade in der Mittagspause zuhause den Kuchen gemacht! Superlecker, eine echte Alternative zur Variante mit Baiser. Mit dem Puderzucker drüber kann man die Süsse ja persönlich einstellen. Im Teig habe ich die Hälfte des Zucker durch Erythrit ersetzt, das spart ja mal locker 400 kcal aufs Blech gerechnet. Somit ist der Kuchen auch sommerfigurtauglich. Ich hoffe, es ist noch Kuchen da, wenn ich heute Abend von der Arbeit wiederkomme, denn hier lungern hungrige Jugendliche ´rum…

    Liebe Grüße
    Gabi

    • Liebe Gabriele, Backen ist doch die perfekte Mittagspausenbeschäftigung 😉
      Freut mich, dass dir der Kuchen schmeckt! Danke auch für das Zutaten-Feedback. Einen Teil des Zuckers kann man ja fast immer durch alternative Süßungsmittel ersetzen. Bei „nur“ der Hälfte Erythrit ist sicher auch kein kühler Nachgeschmack dabei, oder?
      Viele Grüße,
      Kathrin

      • Avatar von GabrieleGabrielesagt:

        Liebe Kathrin,
        genau – man(n) merkt es überhaupt nicht, wenn die Hälfte des Zuckers durch Erythrit ersetzt ist! Ich habe es auch den Test-Essern nicht verraten.
        Gleich wird noch ein zweites Blech gebacken und eingefroren für beerenlose Zeiten.
        Vielen Dank für das leckere Rezept!
        Gabriele

        P.S.: Auch in Deinen tollen Proteinriegeln ersetze ich die Hälfte des Kokosblütenzuckers durch Erythrit. Und als Variante kommt ein EL gemahlener Mohn in den Teig, zum Schluß bestreiche ich die Riegel mit weißer Schokolade und bestreue sie mit Kakao Nibs. Herrlich „knusprig“ und nicht zu süß, da die Kakaobohne ja leicht bitter ist.

  19. Gerade in den Ofen geschoben! Bin schon gespannt…
    Das Rezept kam genau richtig, weil sich Besuch angekündigt hat.
    Übrigens hast du bei Punkt 1 und 2 das Gleiche geschrieben. 😉

    Liebe Grüße
    Janine

  20. Der sieht zu gut aus und mit der Säure der Beeren zu dem Schmand ist der Kuchen sicher doppelt lecker. Danke für das Rezept und liebe Grüße,
    Sylvia