Herrlich saftiger Zucchini-Nuss-Kuchen

Einfach köstlich: Dieser Zucchinikuchen mit Haselnüssen ist die perfekte süße Gemüseverwertung! Begeistert sogar Kinder – und hält sich lange frisch.

Saftiger Zucchini-Nuss-Kuchen

Wer diesen Zucchinikuchen mit Haselnüssen probiert, wird garantiert zum Gemüse-Liebhaber! Denn die Kombination aus Zutaten sorgt in diesem Rezept dafür, dass der Zucchini-Nuss-Kuchen saftig wird (unglaublich saftig!) und zugleich ganz leicht nach Karamell schmeckt.

Weiterer Pluspunkt: Durch das geraspelte Gemüse im Teig hält er sich lange frisch. Der Nusskuchen kann also locker 1-2 Tage im Voraus gebacken werden und überzeugt dann immer noch auf ganzer Linie. Klingt es für euch komisch, süßes Gebäck mit Zucchini zu backen? Ist es aber überhaupt nicht. Der einfache Zucchinikuchen ist quasi das Pendant zum klassischen Karottenkuchen. Beide Gemüsesorten schmecken ja recht dezent – und sind damit perfekt geeignet, um Rührkuchen-Rezepte aufzupimpen. Und Kindern Gemüse unterzujubeln 😉 . Ich habe den Zucchini-Haselnuss-Kuchen kürzlich für das Sommerfest im Kindergarten gebacken. Er war tatsächlich als allererster weg! Was ich zugegebenermaßen nicht erwartet hätte. Denn der Zucchinikuchen mit Öl sieht ja doch eher unscheinbar aus, so gar nicht knallig-aufregend.

Aber anscheinend haben sich die Kleinen ganz intuitiv für die guten inneren Werte entschieden 😉 . Und damit für eine köstliche Portion Vitamine. Klar, dass der Zucchini-Kuchen gesund ist, kann man nicht gerade behaupten. (Wem das wichtig ist, der sollte mal meinen kalorienarmen Zucchinikuchen ohne Zucker anschauen – oder die natürlich ebenfalls ungesüßten herzhaften Zucchinimuffins mit Feta.) Aber durch das Gemüse und die Nüsse wird er dennoch etwas gesünder als normale Rührkuchen.

Noch gesündere Varianten des Zucchinikuchens mit Haselnüssen

Außerdem sind diverse Varianten des Rezepts möglich: Für einen Zucchini-Nuss-Kuchen ohne Mehl einfach mehr Nüsse verwenden. Das Ergebnis dürfte durch das zusätzliche Fett allerdings wirklich extrem saftig werden und dadurch u.U. etwas instabiler. Wenn es low carb sein soll, nimmt man zusätzlich statt des Zuckers Xylit oder Erythrit. Uns ist die Basisvariante des Haselnuss-Zucchini-Kuchens am liebsten. Eine wunderbare Gemüseverwertung!

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2019 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2020 aktualisiert.

Zucchinikuchen mit Nüssen

Einfacher Zucchini-Nusskuchen
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,64 von 61 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Der beste Zucchini-Nuss-Kuchen: Er ist nicht nur einfach gebacken und wirklich köstlich – sondern durch das geraspelte Gemüse auch super saftig.
Vorbereitung20 Minuten
Backzeit50 Minuten
Menge: 1 Kastenform (30 cm)

Zutaten

Für den Teig

Für die optionale Deko

  • 150 Gramm Schokoguss oder Kuvertüre
  • Haselnüsse gehackt
App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Eine große Kastenform einfetten und mit Mehl oder gemahlenen Nüssen bestäuben. Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Zucchini waschen, schälen, fein raspeln und das überschüssige Wasser ausdrücken.
  • Die Eier mit dem Zucker einige Minuten sehr schaumig schlagen. Öl unterrühren. Mehl, Nüsse, Backpulver, Zimt und Vanille vermischen. Ebenfalls unterrühren. Zuletzt die Zucchiniraspel unterheben.
  • Teig in die Form füllen und glattstreichen. Kuchen ca. 50-55 Minuten backen. In der Form abkühlen lassen, dann stürzen. Mit Puderzucker bestäuben oder mit flüssiger Kuchenglasur bzw. geschmolzener Kuvertüre überziehen. Mit gehackten Nüssen dekorieren.
Saftiger Zucchini-Nuss-Kuchen

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Tipps & Tricks zum Rührteig

Damit euch dieser Rührteig sicher gelingt, lest euch mein Grundrezept durch. Hier gibt es auch Antworten auf häufige Fragen wie: wann wird Rührkuchen speckig? oder warum gerinnt Rührteig? Hier geht’s zum Rührteig-Grundrezept

Auf andere Backformgröße umrechnen

Die passenden Zutatenmengen für andere Backformgrößen kannst du mit unserem Umrechner ermitteln.

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Wer diesen Zucchinikuchen mit Haselnüssen probiert, wird garantiert zum Gemüse-Liebhaber! Denn die Kombination aus Zutaten sorgt in diesem Rezept dafür, dass der Zucchini-Nuss-Kuchen saftig wird (unglaublich saftig!). Zugleich schmeckt der süße Zucchinikuchen ganz leicht nach Karamell.Wer diesen Zucchinikuchen mit Haselnüssen probiert, wird garantiert zum Gemüse-Liebhaber! Denn die Kombination aus Zutaten sorgt in diesem Rezept dafür, dass der Zucchini-Nuss-Kuchen saftig wird (unglaublich saftig!). Zugleich schmeckt der süße Zucchinikuchen ganz leicht nach Karamell.Wer diesen Zucchinikuchen mit Haselnüssen probiert, wird garantiert zum Gemüse-Liebhaber! Denn die Kombination aus Zutaten sorgt in diesem Rezept dafür, dass der Zucchini-Nuss-Kuchen saftig wird (unglaublich saftig!). Zugleich schmeckt der süße Zucchinikuchen ganz leicht nach Karamell.Wer diesen Zucchinikuchen mit Haselnüssen probiert, wird garantiert zum Gemüse-Liebhaber! Denn die Kombination aus Zutaten sorgt in diesem Rezept dafür, dass der Zucchini-Nuss-Kuchen saftig wird (unglaublich saftig!). Zugleich schmeckt der süße Zucchinikuchen ganz leicht nach Karamell.

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

20 Kommentare

  1. Hallo Kathrin,

    wieder mal einen deiner tollen und meistens so schnell und einfach gemacht. Habe quer gelesen, deine gesunden Brownie und Zucchini und schokolieren verglichen und habe für meine Freundin, die nach Krankheit und OP nun eine Ernährungsumstellung anstehen hat und nicht seeeehr begeistert ist und Schoki & Co gebacken.
    Habe deinen Kuchenfezepte auf volles Risiko gemixt und mit Dinkel (sogar 1/4 mit 1050 er und bissl Haferkleie), Erythrit Bronze und Kokosblütenzucker verwendet. Statt Öl und Butter mit Avocado versucht (??) und mit zuckerfreie, alternative Schokodrops verfeinert – was soll ich sagen? Einen kleinen Kuchen für mich zum „ vor testen“ und einen größeren zum verschenken. Er ist toll geworden ?? und ein feines Trostpflaster ??.

  2. RIchtig fein! Habe Stadt Zucini Zucheti genomen. Und keine Nüsse, weil ich habe keine Glust gehabt, aber hat mich schon ein bischen glustet 🙂
    Also sehr gut 5 Sternen.
    Die Backfreunde die es noch probieren euch wünsche ich gut gelingen und viel Back 😉 😉
    Mit feinen Grüssli
    Housi

  3. Avatar von Astrid StöhrAstrid Stöhrsagt:

    Hallo Kathrin, ich möchte den Kuchen gerne backen, denn im Garten wachsen die Zucchini so super. Auf welcher Schiene backst du ihn und kann ich das den Teig auch in eine 26er Kranzform füllen.
    LG Astrid

  4. Echt super dieser Kuchen bin begeistert 1PLUS.Obendrein bekomme ich noch meine vielen Zucchinis los(habe eigenen Garten).Habe mittlerweile schon vier stück gebacken,einer so lecker wie der andere,immer schön locker und geschmacklich eine explosion im Gaumen.Zimt tu ich selbst nicht mehr so viel rein,tu noch etwas Salz und paar Tropen Ahornsirup dazu(muss aber nicht sein).Aber nochmals vielen herzlichen Dank..echt geil das rezept.

  5. Hallo ich muss mich den anderen bisherigen Kommentaren anschliessen. Sehr lecker und saftig. Eine Frage hätte ich allerdings, kann ich den Kuchen einfrieren oder wird er dann matschig nach dem auftauen?

  6. Avatar von Michaela MummeMichaela Mummesagt:

    Hallo! Ich habe den Kuchen heute morgen nachgebacken und ich muss sagen er schmeckt fantastisch! Mit Kleinkind passt es ganz gut, dass man die Zucchini kaum rausschmeckt ;-). Tolles Rezept!

  7. Avatar von Monika MundtMonika Mundtsagt:

    Hallo Kathrin,
    das ist ja ein tolles Rezept. Bin total begeistert. Ich habe den Kuchen gerade ausprobiert und für so gut befunden, dass es den bestimmt noch oft geben wird.
    LG Monika

  8. Meeeeeeegalecker!!! Nachdem die gestrige Testversion so schnell weggeputzt war,musste heute die volle Menge her..Danke für dieses tolle Rezept!❤❤❤

  9. Avatar von ElisabethElisabethsagt:

    Hallo Kathrin, gerade deinen Kuchen ausprobiert. Wollte ihn vegan machen und hab 3 EL Leinsamenmehl und einen Schuss Essig als Eiersatz. Konnte deshalb mehr Zucchini rein geben B-) Auch Vollkorndinkelmehl mit Glatten gemischt, Kokosblütenzucker genommen und 2 TL Rohkakao dazuzugeben. Der Kuchen wurde fantastisch. Super lecker. Wie du es beschrieben hast, karamellig, nussig und saftig.
    LG Elisabeth

  10. Hallo Kathrin,
    Danke für das leckere Rezept. Kann ich statt Nüssen auch Mandeln nehmen? Habe Nussallergiker in der Familie ?
    Lg Yvonne