Schokocrossies einfach selber machen

Schoko-Crossies selbermachen ist kinderleicht: Mit unserem einfachen Rezept gelingen die leckeren Knusperhäufchen im Nu!

Schokocrossies Rezept mit Cornflakes

Einfacher geht´s kaum: Diese selbstgemachten Schokocrossies bestehen aus nur 4 Zutaten, sind blitzschnell fertig, kinderleicht zuzubereiten und ein leckeres Geschenk aus der Küche. Uns schmecken die Schoko-Crossies mit Cornflakes und Co sogar besser als das Original. Und damit es nicht langweilig wird, gibt es unendlich viele Varianten.

Schokocrossies sind kleine Schokoladen-Knusper-Häufchen, die ein klitzekleines bisschen süchtig machen können… Aber ich denke, die meisten von euch kennen sie ohnehin. Obwohl es sich nicht um eine weihnachtliche Süßigkeit handelt, mache ich sie in der jetzigen Zeit besonders gern. Quasi als Plätzchen ohne Backen. Und Last Minute Geschenk aus der Küche. Das Original gibt es in White, feinherb und classic (und unzähligen No-Name-Abklatschen). Wenn ihr Schokocrossies selber macht, habt ihr viel mehr Gestaltungsspielraum.

Basis ist ein simples Schoko-Crossies-Rezept mit Cornflakes. Dazu kommen – ganz nach Lust und Laune – Gewürze, Mandeln, Kokosflocken, Nüsse und andere Zutaten. In 15 Minuten ist alles fertig. Ok, und fest werden müssen die kleinen Teilchen leider noch 😉

Varianten für selbstgemachte Schoko-Crossies

Im Rezept findet ihr ein paar Tipps, wie ihr die selbstgemachten Schokocrossies variieren könnt. Die Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln im Verhältnis 1:1 kommen dem Original am nächsten. Je nachdem, wie schokoladig ihr das Ergebnis haben wollt oder wie trocken die übrigen Zutaten sind, braucht ihr etwas mehr oder weniger Kuvertüre als angegeben. Weitere tolle Varianten sind z.B. vegane, oder weiße mit Kokosflocken oder Schoko-Mandelsplitter-Häufchen.

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2017 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2022 aktualisiert.

Schokocrossies

Schoko-Crossies einfaches Rezept
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,75 von 270 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Diese selbstgemachten Schoko-Crossies sind supereinfach und besser als das Original! Das Rezept ist sehr variabel – auch vegan, weiß oder als Mandelsplitter köstlich.
Vorbereitung15 Minuten
Kühlzeit1 Stunde 30 Minuten
Menge: 50 Stück

Zutaten

  • 250 Gramm Schokolade weiß, Vollmilch oder Zartbitter
  • 20 Gramm Butter oder Kokosfett
  • 60 Gramm Cornflakes
  • 60 Gramm Mandeln gehackt
App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Die Schokolade klein hacken. Mit dem Fett im heißen Wasserbad schmelzen lassen.
  • Cornflakes mit den Händen zerbröseln. Mit Mandelstückchen mischen. Flüssiges Schokolade dazugeben und alles gut vermengen, sodass die trockenen Zutaten komplett überzogen sind.
  • Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein Backblech mit Backpapier oder eine Backmatte setzen. Mindestens 1.5h an einem kühlen Ort (nicht im Kühlschrank) fest werden bzw. trocknen lassen.

Anmerkungen

  • Je nachdem, wie schokoladig ihr die Crossies haben wollt und welche trockenen Zutaten ihr verwendet, benötigt ihr 200-300 Gramm Schokolade bzw. Kuvertüre. Achtet auf eine hohe Qualität!
  • Das Grundrezept ist extrem variabel. Schmeckt mit weißer, dunkler und Vollmilchschokolade. Mit Gewürzen wie Zimt, Tonkabohne, Chili, Pfeffer oder Vanille. Mit gehackten Nüssen statt Mandeln. Mit Reiscrispies, Puffreis oder Vollkornflakes statt Cornflakes. Mit veganer Schokolade und zuckerfreier Schokolade.
  • Wenn die Schokocrossies schön glänzen sollen, muss die Schokolade bzw. Kuvertüre temperiert werden. Hier steht, wie es funktioniert.
Schokocrossies Rezept mit Cornflakes

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln gehen einfach immer! Die leckeren Knusperhäufchen schmecken an Weihnachten oder über das ganze Jahr verteilt.Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln gehen einfach immer! Die leckeren Knusperhäufchen schmecken an Weihnachten oder über das ganze Jahr verteilt.Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln gehen einfach immer! Die leckeren Knusperhäufchen schmecken an Weihnachten oder über das ganze Jahr verteilt.Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln gehen einfach immer! Die leckeren Knusperhäufchen schmecken an Weihnachten oder über das ganze Jahr verteilt.Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln gehen einfach immer! Die leckeren Knusperhäufchen schmecken an Weihnachten oder über das ganze Jahr verteilt.Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln gehen einfach immer! Die leckeren Knusperhäufchen schmecken an Weihnachten oder über das ganze Jahr verteilt.Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln gehen einfach immer! Die leckeren Knusperhäufchen schmecken an Weihnachten oder über das ganze Jahr verteilt.Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln gehen einfach immer! Die leckeren Knusperhäufchen schmecken an Weihnachten oder über das ganze Jahr verteilt.Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln gehen einfach immer! Die leckeren Knusperhäufchen schmecken an Weihnachten oder über das ganze Jahr verteilt.Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln gehen einfach immer! Die leckeren Knusperhäufchen schmecken an Weihnachten oder über das ganze Jahr verteilt.Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln gehen einfach immer! Die leckeren Knusperhäufchen schmecken an Weihnachten oder über das ganze Jahr verteilt.Schokocrossies mit Cornflakes und Mandeln gehen einfach immer! Die leckeren Knusperhäufchen schmecken an Weihnachten oder über das ganze Jahr verteilt.

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

32 Kommentare

  1. Sorry, also mir der Arbeitszeit von 10 min. komme auch ich nicht hin und die Menge von 60 Stück erhalte ich auch nicht mit den Teelöffelprinzip. Bei mir gab es 33 Stück auf diese Weise und nein ich habe nicht Teelöffel mit Esslöffel verwechselt.

  2. 10 Minuten gehört in den Bereich der Märchenstunde. Alleine um 250 Schokolade sanft zu schmelzen braucht man mindestens die 10 min. Danach die Cornflakes unterrühren und Häufchen mit zwei Teelöffeln zu formen, geht auch nicht sekundenschnell.
    Vielleicht schafft das eine Konditorenmeisterin in kurzer Zeit, aber niemals ein Durschnittsmensch. Ärgerlich so eine utopische Angabe.
    Ich habe Choco Crossies gestern „Frei Schnauze“ mit je 100g Vollmilch- und Zartbitterschokolade und ca. 100g Cornflakes gemacht, ohne die Cornflakes zu zerbröseln. Ich war mindestens 30 min beschäftigt. Zum Trocknen habe ich sie in einen kühlen Raum gestellt. Sie glänzen wunderbar und sind super knusprig. Aufbewahren werde ich sie in einer Blechdose.

  3. Ich habe die Schokocrossies gestern gemacht und sie sind Megalecker, mein Kind konnte kaum warten um sie zu probieren 🙂

  4. Hallo 🙂 ich habe deine Schoko-Crossies ausprobiert. Ich muss sagen sie sind mega geworden. Einfach und schnell. Vielen Dank dafür

  5. Hallo, wie lange sind die Schokocrossies denn haltbar? Möchte sie als Weihnachtsgeschenke im Voraus zubereiten.
    Liebe Grüße

    • Hallo Ann-Marie, es kommt stark auf dei Lagerung an; wenn du sie wie Plätzchen lagerst (kühl, Blechdose oä) länger. Aber mehr als eine Woche vielleicht nicht; obwohl sie mit Sicherheit 3 Wochen halten, nur die Konsistenz könnte sich ändern

  6. Avatar von FrederikeFrederikesagt:

    Hallo! Bei mir sind die Cornflakes aufgeweicht und waren dann gar nich mehr „cross“. Was habe ich falsch gemacht?

    • Hallo, Ferndiagnosen sind immer schwierig. Vielleicht liegt es an deiner Cornflakes-Sorte. Oder hast du die Masse zu lang im warmen stehen lassen, bevor sie in den Kühlschrank kamen?

      • Hallo Kathrin, jetzt bin ich verwirrt. Oben steht, die sollen NICHT in den Kühlschrank. Habe vor, die Crossies demnächst nachzumachen und könnte sie auch nur bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, wenn sie nicht in den Kühlschrank dürfen.

  7. Avatar von Frank RathgeberFrank Rathgebersagt:

    Hallo, dieses Rezept ist wirklich der absolute Überflieger. Schön einfach! Ich habe mich gestern daran versucht und es ist ja nun auch wirklich einfach. Aber dass das Ganze so lecker ist hätte ich nicht gedacht. Die erste Fuhre landete beim Fernseh schauen in mir. Ich konnte einfach nicht aufhören! Heute Nachmittag bin ich extra noch mal zum Einkaufen und habe mir Cornflakes geholt und Schokolade. Die Sucht hat mich im Griff!

    Danke für das Rezept.

  8. Hallo!

    Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept! Es ist gleich beim ersten Nachbacken super gelungen und diente seitdem öfter als Mitbringsel aus der Küche.

    Ich habe es in zwei Varianten hergestellt: ganz klassisch nur mit Cornflakes und Zartbitterschoki und einmal fein mit Müsli, Cranberries und weißer Schokolade. Einige Schokocrossies zum Verschenken habe ich mit essbaren Blüten (Rose, Sonnenblume und Malve) bestreut. Riecht besonders schön und schmeckt prima.

    Liebe Grüße, Ina

  9. Avatar von Sabine WirthSabine Wirthsagt:

    Also das hat überhaupt nicht geklappt. Ich wollte die Schokolade mit der Butter in der Mikrowelle schmelzen. Das habe ich schon oft gemacht, aber immer ohne Butter.
    Die Schokolade wurde anstatt flüssig immer fester !!!!!!!!!!!!!!!!

        • Ich kenne die Ursache für das Problem.
          Wenn die Schokolade zusammen mit der Butter in der Mikrowelle schmilzt, dann setzt sich die Molke ab. Die Molke aus der Butter wirkt wie Wasser und sorgt dafür, dass die Kuvertüre/Schokolade klumpt.
          Beim nächsten Mal zuerst die Kuvertüre schmelzen und danach die Butter in die warme Schokolade rühren.
          Viel Spaß beim Kochen 🙂

  10. Hallo, wieder mal ein wunderbares Rezept;-)
    Kannst du auch einen Simmertopf empfehlen? Ich würde mir gerne einen zulegen!
    Vg Lisa

    • Hallo Lisa, das freut mich! Eine Simmertopf-Empfehlung habe ich leider nicht für dich, da ich immer mit normalen Töpfen improvisiere… Ich würde darauf achten, dass er nicht zu weit / groß ist, falls du öfter mal was eintauchen magst in Schokolade.

  11. Avatar von Simone JohanningSimone Johanningsagt:

    Hallo, ich habe für meine Tochter Schoko minz Müsli mit verarbeitet. Da sie Allergiker ist muss ich aufpassen was ich zubereite. Nüsse und Mandeln gehen nicht, Cornflakes und passende Müsli schmecken auch! Ich nehme Schokolade die über bleibt und gebe festes Kokosfett (Platte) dazu. Reste Verwertung nach Schoko Feiertagen…..