Einfacher, saftiger veganer Apfelkuchen

Ohne Eier, Butter und Milch, aber mit viel Geschmack ♥ Heute gibt´s Omas versunkenen Apfelkuchen mal rein pflanzlich!

saftiger veganer Apfelkuchen

So ein veganer Apfelkuchen ist nicht nur toll, wenn ihr generell auf tierische Zutaten verzichtet. Manchmal fehlen ja auch einfach nur Eier und Co – und man hat trotzdem Lust auf einen köstlichen Rührkuchen. Mit diesem vergangenen Apfelkuchenrezept habt ihr nun eine tolle Alternative zum Klassiker!

Omas versunkener Apfelkuchen vom Blech begleitet mich seit meiner Kindheit. Und jetzt, als Große 😉 , hab ich ihn immer noch sehr gern. Aber ab und an eben auch mal „gesündere“ Varianten von low carb bis glutenfrei. Nach dem veganen Apfelkuchen vom Blech sollte es nun ein veganer Apfelkuchen aus der Springform sein. Er wird wirklich super saftig und fruchtig! Und das Beste: Ihr braucht keine fancy Spezialzutaten wie Kichererbsenmehl oder Chia-Samen. Mein schneller veganer Apfelkuchen basiert auf absoluten Standards. Als Ei-Ersatz fungiert eine Kombi aus Bananen- oder Apfelmus plus Natron mit Säure in Form von Zitronensaft.

Rein pflanzliche Rührkuchen (wie beim veganen Zitronenkuchen) macht man meist, indem die flüssigen Zutaten verquirlt werden, die trockenen vermischt und alles dann nur noch kurz vermengt wird. Diesmal habe ich eine „klassischere“ Zubereitung wie beim normalen Rührteig gewählt: als erstes wird weiche vegane Butter oder Margarine mit dem Zucker schaumig geschlagen.

So wird und bleibt euer veganer Apfelkuchen saftig

Damit Omas Apfelkuchen vegan, saftig und lecker wird, dürft ihr den fertigen Teig nicht über-rühren. Außerdem kann ich euch das Aprikotieren wie beim Aprikosenkuchen ans Herz legen: Direkt nach dem Backen bepinselt man den einfachen veganen Apfelkuchen mit Aprikosenmarmelade. Das sorgt dafür, dass er schön glänzt, eine zusätzliche fruchtige Note bekommt und saftig bleibt.

veganer Apfel-Rührkuchen

Probiert mein veganes Apfelkuchenrezept doch mal aus! Und wenn ihr es noch gesünder haben wollt, ist vielleicht der auch für Kleinkinder super geeignete vegane Apfelkuchen ohne Zucker das Richtige. Er ist wirklich nur mit Obst(mus) gesüßt.

Veganer Apfelkuchen

veganer Apfelkuchen
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
5 von 11 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Omas versunkener Apfelkuchen mal ohne Eier, Butter und Milch: Ein echter Klassiker für die ganze Familie!
Vorbereitung25 Minuten
Backzeit35 Minuten
Menge: 1 Springform (26 cm)

Zutaten

Für den Kuchen

Für die Deko

App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Mit dem Zitronensaft mischen. Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier bespannen und den Rand leicht einfetten.
  • Die weiche vegane Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Dann Obstmus und Zitronensaft unterrühren. Mehl, Mandeln, Backpulver, Natron, Zimt, Zitronenabrieb und Salz vermischen. Zusammen mit der Milch möglichst kurz (!) unter die Zucker-Butter-Creme rühren.
  • Den Teig in die Form geben und glattstreichen. Apfelspalten auf dem Teig verteilen und leicht hineindrücken.
  • Kuchen ca. 35-45 Minuten backen, dabei eventuell gegen Ende mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Stäbchenprobe machen.
  • Während der Kuchen im Ofen ist, die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten, bis sie duften. Für die Glasur die Aprikosenmarmelade mit dem Zitronensaft glatt rühren und leicht erwärmen (z.B. in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle). Den noch warmen Kuchen inkl. Rand dünn damit bepinseln und die Mandelblättchen darüber verteilen.
saftiger veganer Apfelkuchen

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Tipps & Tricks zum Rührteig

Damit euch dieser Rührteig sicher gelingt, lest euch mein Grundrezept durch. Hier gibt es auch Antworten auf häufige Fragen wie: wann wird Rührkuchen speckig? oder warum gerinnt Rührteig? Hier geht’s zum Rührteig-Grundrezept

Auf andere Backformgröße umrechnen

Die passenden Zutatenmengen für andere Backformgrößen kannst du mit unserem Umrechner ermitteln.

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Omas saftiger veganer Apfelkuchen aus der Springform. Dieses schnelle Rezept mit Rührteig müsst ihr einfach testen!Omas saftiger veganer Apfelkuchen aus der Springform. Dieses schnelle Rezept mit Rührteig müsst ihr einfach testen!Omas saftiger veganer Apfelkuchen aus der Springform. Dieses schnelle Rezept mit Rührteig müsst ihr einfach testen!Omas saftiger veganer Apfelkuchen aus der Springform. Dieses schnelle Rezept mit Rührteig müsst ihr einfach testen!Omas saftiger veganer Apfelkuchen aus der Springform. Dieses schnelle Rezept mit Rührteig müsst ihr einfach testen!Omas saftiger veganer Apfelkuchen aus der Springform. Dieses schnelle Rezept mit Rührteig müsst ihr einfach testen!Omas saftiger veganer Apfelkuchen aus der Springform. Dieses schnelle Rezept mit Rührteig müsst ihr einfach testen!Omas saftiger veganer Apfelkuchen aus der Springform. Dieses schnelle Rezept mit Rührteig müsst ihr einfach testen!Omas saftiger veganer Apfelkuchen aus der Springform. Dieses schnelle Rezept mit Rührteig müsst ihr einfach testen!Omas saftiger veganer Apfelkuchen aus der Springform. Dieses schnelle Rezept mit Rührteig müsst ihr einfach testen!

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Schreibe einen Kommentar

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback!
Wichtig! Wenn du eine Frage zum Rezept hast, lies dir bitte zuerst die anderen Kommentare durch.
Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Rezept-Bewertung