Gesunde Cupcakes ohne Zucker, Butter & Ei

Cupcake-Rezept zuckerfrei fettarm

Mit diesen gesunden Cupcakes ohne Zucker, Eier und Butter habe ich für euch mal wieder ein Backrezept für kleine Kinder, das auch gesundheitsbewussten Erwachsenen schmeckt. Die veganen, zuckerfreien Cupcakes mit Banane sind eine Abwandlung meines marmorierten Bananenkuchens ohne Zucker, der bei Babys erfahrungsgemäß richtig gut ankommt.

Für die Deko habe ich ein Frischkäsefrosting ohne Puderzucker gemacht, das – wie auch der Teig – nur mit Obst gesüßt sowie gefärbt wird. Pur handelt es sich um vegane Muffins, die kuhmilchfrei und eifrei sind (was für Kleinkinder mit Unverträglichkeiten ja ein Muss ist); mit Topping sind sie das natürlich nicht mehr, es sei denn, man verwendet eine vegane Alternative. Klar, man kann die Frischkäsecreme auch weglassen. Davon würde ich aber eher abraten: So ganz „nackig“ schmecken gesunde Cupcakes doch etwas fade. Nur mit Luft und Liebe allein, ganz ohne Zucker, Butter, Eier und Milch, lassen sich eben keine supertollen genialen supersaftigen geschmackvollen Törtchen backen 😉 . Aber gut sind sie trotzdem, eben vor allem als Snack für Babys oder Kindergartenkinder. Wichtig ist, dass ihr unbedingt reife Bananen für den Teig verwendet (und nicht solche hellgelben, wie ihr sie auf meinen Bildern seht).

Vielleicht kennt ihr das: Irgendwie werden Bananen nie braun, wenn man sie zum Backen schön dunkelbraun gefleckt und reif bräuchte. Wie zum Beispiel für die 2-Zutaten-Haferflockenkekse oder den veganen Apfelkuchen ohne Zucker. Wenn ich hingegen möglichst lange gelbe, frische Bananen haben will, werden sie garantiert zu schnell überreif. Und dann weiß ich wieder nicht, wohin damit… Deswegen backe ich des Öfteren Bananenkuchen und Co 🙂 .

Das richtige Frosting für gesunde Cupcakes

Anstelle des (am besten selbstgemachten) Apfelmuses könnt ihr für den Teig der vergleichsweise fettarmen, kalorienarmen und zuckerfreien Cupcakes Birnenmus oder Apfel-Birnen-Mus verwenden. Auch beim Frosting seid ihr flexibel: Ich nehme gerne „farbiges“ Obstmus mit Beeren. Eigentlich funktionieren aber alle möglichen Babygläschen, die euren Kleinen schmecken. Das Frischkäsefrosting ohne Puderzucker und Butter wird nicht ganz so fest wie herkömmliches, weswegen ihr eher festen Frischkäse nehmen solltet. Ich bin gespannt, wie die gesunden Cupcakes ankommen!

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2017 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2021 aktualisiert.

Gesunde Cupcakes

Cupcakes ohne Zucker für Kleinkinder
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,71 von 107 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Schmecken nicht nur Babys, Kleinkindern und Allergikern: Diese zuckerfreien Muffins sind schnell gemacht, fettarm und gesund. Das Frischkäsefrosting wird mit Obstmus fruchtig & bunt
Vorbereitung10 Minuten
Backzeit25 Minuten
Gesamt35 Minuten
Menge: 8 Muffins

Zutaten

Für die Muffins

  • 2 Stück Bananen sollten sehr reif sein
  • 100 Gramm Apfelmus ohne Zucker
  • 60 Milliliter Hafermilch oder normale Kuhmilch
  • 30 Gramm Kokosöl flüssig
  • 160 Gramm Dinkelmehl Type 630
  • 1 1/2 Teelöffel Backpulver

Für das Frosting

  • 200 Gramm Frischkäse oder veg. Alternative
  • 2 Esslöffel Obstmus z.B. Apfel-Beere
  • Blaubeeren oder anderes Obst
App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Die möglichst reifen Bananen zunächst klein schneiden und zu Mus pürieren. Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Das Bananenmus mit Apfelmus, Milch und Kokosöl verquirlen. Dann die trockenen Zutaten, also Mehl und Backpulver, dazu geben, und nur kurz unterrühren.
  • Den Teig in Muffinförmchen füllen (und diese evtl zusätzlich auf ein Muffinblech stellen) und im vorgeheizten Backofen rund 25 Minuten backen.
  • Während die Muffins auskühlen, für das Frosting den Frischkäse mit etwa 2 Esslöffeln Obstmus glattrühren. Auf die abgekühlten Muffins streichen und mit Obst dekorieren.
Cupcake-Rezept zuckerfrei fettarm

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Mit diesen gesunden Cupcakes ohne Zucker, Eier und Butter habe ich für euch mal wieder ein gesundes Backrezept für kleine Kinder, das auch gesundheitsbewussten Erwachsenen schmeckt. Die zuckerfreien Muffins mit Banane kommen auch bei Babys richtig gut an.Mit diesen gesunden Cupcakes ohne Zucker, Eier und Butter habe ich für euch mal wieder ein gesundes Backrezept für kleine Kinder, das auch gesundheitsbewussten Erwachsenen schmeckt. Die zuckerfreien Muffins mit Banane kommen auch bei Babys richtig gut an.

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

19 Kommentare

  1. Hallo,
    wieviele Tage halten sich die Cupcakes? Würde sie gerne schon 1-2 Tage im Voraus fertigen.
    Ich bin schon ganz gespannt auf das Rezept! 🙂
    Viele liebe Grüße,
    Carina

  2. Avatar von Aline ThomaAline Thomasagt:

    Hallo Kathrin
    Ich habe eine Frage wegen dem Frosting und zwar kann ich es auch schön in eine Spritztülle füllen um die Cupcakes zu dekorieren? Oder nur klatt streichen? Und frage NR 2 gehen auch aufgetaute TK Beeren da meine Tochter auch im November Geburtstag hat?
    Liebe Grüsse

    • Hallo Aline, Aufspritzen müsste auch gehen, aber die Konsistenz ist durch den fehlenden Zucker eher weich. Nimm also festen cremigen Frischkäse.
      Meinst du mit den Beeren die Deko? Da würde ich kein TK Obst verwenden, lieber bunte Streuselchen oder ganz weglassen.

      • Avatar von Aline ThomaAline Thomasagt:

        Hallo Kathrin
        Meine mehr um etwas Farbe in das Frosting zu bringen aber habe bei deinem Regenbogen Kuchen gesehen das du Fruchtpulver zum färben nimmst denke das ich das auch so mache bei diesem Frosting rezepte.
        Und für die decko muss ich mir noch was einfallen lassen da ich kein fan von Zuckerstreussel bin.

      • Streusel enthalten doch auch Zucker umd Frischkäse doch auch so wie Apfelmus außer man macht ihn selber sp ganz Zuckerfrei wäre dieser Cupcake dann doch nicht und mit dee Kuhmilch dabei wird der ganze Cupcake auch nicht gesünder aber dennoch gesünder als die stamdart rezepte

  3. Hallo,
    ich bin ganz angetan von dem Rezept und würde es gerne für den ersten Geburtstag meiner Tochter nachbacken. Gerne allerdings in einer normalen Springform. Passen die Mengenangaben trotzdem?

    Nun hoffe ich noch auf den Expertenrat zu folgender Herausforderung:
    Meine Tochter hat eine Milcheiweißallergie, deshalb sind Frischkäse, Butter, Sahne und Co. tabu. Allerdings möchte ich doch gerne eine standhafte, cremige und Baby-geeignete Cremeschicht auf der Torte haben.
    Gibt es da irgendwelche bewährten Ideen?

    Liebe Grüße

    • Hallo Jule,
      geschätzt reicht die Menge maximal für eine kleine 18er Springform, für eine 26er eher verdoppeln.
      Zum Topping: vielleicht einen veganen Frischkäse auf Soja-, Reis- oder Haferbasis?

      • Hallo Kathrin, danke für deine Antwort.
        Ich werde im November berichten wie der Kuchen ihr gefallen hat. Immerhin habe ich jetzt veganen Frischkäse gefunden der mir schmeckt. 🙂

  4. tolles Rezept!
    Werd aber statt dem kokosöl Butter nehmen,..klar sind sie dann nicht mehr vegan, aber des macht uns nichts aus 😉
    Meinst du funktioniert das? Normalerweise schon oder!?
    Dankeeeee

  5. ich friere meine überreifen Bananen auch gern ein. Dann kann ich sie flexibel für die von Franzi genannte „Nice Cream“ nehmen oder in Kuchen weiterverarbeiten.
    Gibt es für die hübschen bunten Förmchen zufällig einen Link oder eine Bastelanleitung? Die sind sicher der Hit auf Kindergeburtstagen.

  6. Liebe Kathrin,
    das Bananenproblem kenne ich… 😉 Gerade letztens habe ich dann sehr reife Bananen für Nice Cream eingefroren – das finde ich super, weil man dann sehr flexibel ist, wann man die dunklen Bananen verwendet 🙂
    Die Bilder mit den süßen Cupcakeförmchen sind sehr schön!
    Liebe Grüße,
    Franzi

    • Liebe Franzi,
      gute Idee mit der Nice Cream. Keine Ahnung, warum ich da noch nicht selber draufgekommen bin… 😉 Jetzt im angehenden Sommer eine perfekte Verwertungsmöglichkeit!
      Viele Grüße, Kathrin