Tolle gesunde Vollkorn-Muffins mit Honig und Dinkel

Endlich mal vollwertige Muffins ohne Industriezucker, die richtig gut schmecken! Die Vollkorn-Honig-Muffins sind schön saftig und aromatisch

gesunde Vollkorn Honig Muffins

Gesunde Muffins haben ja leider nicht das beste Image. Aber zu Unrecht, wie dieses Vollkorn-Muffins Grundrezept zeigt. Meine Muffins mit Dinkelmehl und Honig werden wirklich lecker! Und sind noch dazu super vielfältig.

Wer also Lust hat, mal einen Alternative zu normalen Muffins zu testen, sollte diesem Clean Eating Muffins Rezept unbedingt eine Chance geben. Die Konsistenz ist weder staubtrocken noch langweilig. Sondern im Gegenteil: schön saftig und aromatisch. Wie ich in den vergangenen Jahren immer wieder feststellen konnte, ist vollwertiges Gebäck ohnehin oft spannender, da facettenreicher als „normales“. Aber klar, zuuuu anders sollen Vollkorn-Muffins ohne Zucker und Co auch nicht schmecken. Denn sonst rümpfen gerade Kinder gern mal die Nase 😉 . Diese Muffins mit Dinkel und Honig sind bei den kleinen Glücksbäckner hingegen sehr beliebt! Bei den Honigmuffins habe ich mich am Teig der Rhabarber-Cupcakes aus meinem Buch „Clean Baking – Natürlich backen“ orientiert.

Basis ist ein Rührteig aus Vollkornmehl, Butter, Eiern und Honig. Damit die Vollkorn-Dinkelmuffins saftig werden, kommt zudem Schmand hinein. Dinkel- oder Weizenvollkornmehl sind gleichermaßen geeignet. Oder ihr nehmt erstmal nur die Hälfte Vollkorn bzw. Type 1050.

Leckere Varianten des Vollkorn-Muffin Grundrezepts

Dass die Muffins mit Honig statt Zucker gebacken werden, sorgt für ein tolles Aroma. Aber natürlich ist auch Honig letztlich eine Art von Zucker; daher habe ich auf wenig Süße geachtet. Für Babys bis zu einem Jahr müsst ihr diesen aber durch Reissirup, Apfelsüße o.ä. ersetzen. Die Vollkornmuffins sind quasi das vollwertige Pendant zu meinem klassischen Muffin-Grundrezept. Ihr könnt es immer wieder abwandeln. „Ohne Zucker“ heißt hier natürlich nicht ohne Fruchtzucker etc; es ist der weiße raffinierte Haushaltszucker gemeint.

Wie wäre es zum Beispiel mit Bananen-Honig-Muffins? Genauso gut schmecken die Vollkornmuffins mit Blaubeeren, Äpfeln oder Johannisbeeren. Eine schokoladige Alternative mit Datteln findet ihr hier. Und schaut auch mal die veganen Bananen-Hafer-Muffins und die Baby-Apfelmus-Muffins an.

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2019 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2022 aktualisiert.

Vollkorn-Muffins

Gesunde Vollkorn-Muffins mit Honig
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,71 von 27 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Einfaches Grundrezept für saftige Dinkel-Honig-Muffins. Die vollwertigen Muffins schmecken pur, aber auch mit Beeren, Kokos, Flocken und Co
Vorbereitung10 Minuten
Backzeit25 Minuten
Menge: 12 Muffins

Zutaten

App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die weiche Butter mit den Eiern schön schaumig schlagen. Honig bzw. anderes Süßungsmittel unterrühren.
  • Mehl mit Backpulver mischen, zusammen mit dem Schmand sowie erst einmal 2 EL Milch ebenfalls unter die Eiermasse rühren. So viel Milch verwenden, bis der Teig schwer reißend vom Löffel fällt.
  • Teig nach Belieben verfeinern und in Muffinförmchen füllen. Evtl. dekorieren, siehe Tipps. Ca. 25 Minuten backen.

Anmerkungen

  • Die Muffins sind eher dezent gesüßt; wer es süßer mag, kann ca. 30-40g mehr Honig verwenden.
  • Das Grundrezept für vollwertige Vollkornmuffins lässt sich wunderbar abwandeln, z.B. mit Zimt, Vanille, Kakao oder Zitronenabrieb im Teig.
  • Wer mag, kann den Teig aufpeppen, indem er Kakaonibs, klein gehackte Früchte, Trockenobst oder Kokosraspeln unterrührt.
  • Wer mit dem Clean Baking bzw. Volwert-Backen beginnt, kann auch erstmal nur die Hälfte des Mehls durch Vollkorn ersetzen bzw. Type 1050, für die andere Hälfte helles Mehl. So genanntes „helles Vollkornmehl“ sorgt auch dafür, dass die Muffins im Ergebnis nicht dunkel werden
  • Für Babys bis zu 1 Jahr sollte der Honig durch Reissirup oder Agavendicksaft ersetzt werden
gesunde Vollkorn Honig Muffins

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Tipps & Tricks zum Rührteig

Damit euch dieser Rührteig sicher gelingt, lest euch mein Grundrezept durch. Hier gibt es auch Antworten auf häufige Fragen wie: wann wird Rührkuchen speckig? oder warum gerinnt Rührteig? Hier geht’s zum Rührteig-Grundrezept

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Einfaches Grundrezept für saftige Dinkel-Honig-Muffins. Die vollwertigen Muffins schmecken pur, aber auch mit Beeren, Kokos, Flocken und Co. Die gesunden Muffins sind eine tolle Alternative zu normalen Muffins.Einfaches Grundrezept für saftige Dinkel-Honig-Muffins. Die vollwertigen Muffins schmecken pur, aber auch mit Beeren, Kokos, Flocken und Co. Die gesunden Muffins sind eine tolle Alternative zu normalen Muffins.Einfaches Grundrezept für saftige Dinkel-Honig-Muffins. Die vollwertigen Muffins schmecken pur, aber auch mit Beeren, Kokos, Flocken und Co. Die gesunden Muffins sind eine tolle Alternative zu normalen Muffins.Einfaches Grundrezept für saftige Dinkel-Honig-Muffins. Die vollwertigen Muffins schmecken pur, aber auch mit Beeren, Kokos, Flocken und Co. Die gesunden Muffins sind eine tolle Alternative zu normalen Muffins.

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

14 Kommentare

  1. Avatar von DeniseDenisesagt:

    Mal wieder ein super Rezept und dank der Tatsache, dass kein industriell verarbeiteter Zucker drinnen ist, auch mit etwas besserem Gewissen zu genießen. Ich hatte nur noch 100g Dinkelvollkornmehl, hab dann stattdessen eine Mischung aus Weizenvollkornmehl und Hirseflocken genommen. Den Rest nach Rezept, außer dass ich noch zusätzlich mit Kokosflocken verfeinert habe.
    Sehr lecker und dezent süß.
    Kann man diese Muffins auch einfrieren? Dann hätte ich immer mal was da, wenn die Kids Hunger auf Süßes haben (neben deinen veganen Bananenmuffins ohne Zucker, die bisher ein beliebter Renner hier sind ? )

  2. Liebe Kathrin!
    Ich habe gerade die Muffins gebacken und wie folgt verändert:
    120 g Weizenmehl
    120 g Dinkelvollkornmehl
    1/2 TL Zimt
    100 g grob gehackte Walnüsse
    1 1/2 mittelgroße Äpfel klein geschnitten
    Sie sind sehr lecker und saftig geworden. Mmh…
    DANKE!!!

  3. Avatar von Anja AllgöwerAnja Allgöwersagt:

    Hallo!
    Hab diese Muffins gebacken, allerdings das Rezept etwas abgeändert. Die Muffins sind super gut gelungen. Meine Änderungen sind wie folgt:
    400 g klein gewürfelte frische Zwetschgen
    keinen Honig etc. sondern flüssiges Stevia
    120 g Dinkel-Vollkornmehl
    120 g gemahlene Haselnüsse
    keine zusätzliche Flüssigkeit
    Abrieb einer Bio-Zitrone
    2 Teel. Zimt
    gehackte Mandeln obendrauf mit Zimt-Zucker vermischt
    Backzeit und Temperatur wie im Rezept angegeben
    Ich schneide mir die Papiereinsätze selber zu. Backtrennpapier 12×12 cm ausschneiden. Nichts klebt mehr an und lassen sich gut lösen. Ergebnis: Muffin hält zusammen, lassen sich gut essen, ohne dass sie auseinanderfallen.
    Dieses Rezept wird zu meinem Standardrezept. Werde als nächstes den Schmand durch 3,8%-Joghurt ersetzen.

  4. Wow! Habe diese Muffins heute gebacken (für die Sport Gruppe meines Sohnes). Sie sind so köstlich!!! Habe halb Dinkelvollkornmehl halb Weizebvollk. genommen. Sie sind ganz fluffig und einfach köstlich! Mehr darf ich nicht naschen, sonst reichen sie nicht mehr. DANKE!!!!

  5. Sieht sehr lecker aus. Allerdings glaube ich nicht, dass Honig gesünder ist als irgendein anderer Zucker. Die Muffins sind trotzdem eine Süßigkeit mit hohem Zuckergehalt – was ja auch völlig in Ordnung ist. Man sollte sich da aber nichts vormachen.

    • Hallo Verena, natürlich sind sie eine Süßigkeit – aber deutlich gesünder als normale Muffins. Liegt weniger am Honig als daran, dass ich vergleichsweise wenig Süße verwendet habe und eben Vollkorn 😉