Gesunde Schokotorte ohne Zucker-Zusatz und Gluten

Gesunde Schokoladentorte

Eine gesunde Schokoladentorte, die cremig, süß, hübsch und festlich ist, und dabei zugleich gut für euren Körper – klingt das nicht genial? Heute habe ich genau so ein Rezept für euch. Nämlich für eine gesunde Geburtstagstorte ohne Mehl, Gluten und Zucker, zumindest ohne zugesetzten industriellen Zucker.

Das Rezept für die Clean Eating Torte ist Teil unserer kleinen Geburtstagskuchen-Reihe; vielleicht habt ihr bereits die Geburtstagstorte mit weißer Schokolade und die Geburtstags-Cupcakes gesehen. Die gesunde Geburtstagstorte mit Schokocreme, Datteln und Beeren habe ich für all jene entworfen, die sich bewusst ernähren, aber auch genießen möchten. Euch erwartet ein vielfältiges Geschmackserlebnis, bei dem ihr die sonst üblichen Massen an Zucker und Weißmehl nicht vermissen werdet.  In der gesunden Schokotorte sind zudem keine Ersatzzutaten wie künstliche Süßungsmittel, Sojaprodukte oä enthalten.

Zugegeben: Die gesunde Schokotorte ist in der Zubereitung etwas aufwändig. Einige Zutaten – zum Beispiel das selbstgemachte gesunde Nutella, das Apfelmus und die Himbeerkonfitüre – kann man theoretisch auch fertig kaufen (dann sind sie eben evtl. nicht mehr ganz so natürlich, gesund und unverarbeitet).

Die gesunde Schokotorte zergeht auf der Zunge

Im etwas ungewöhnlichen Teig stecken unter anderem Mandeln, Vollkornreismehl, Obstpüree und Dattelmus. Letzteres sorgt (wie beim Schoko-Dattel-Kuchen) für eine ganz tolle dezente Süße und ein feines Aroma! Die Schokocreme fürs Topping, die auf meinem Rezept für gesundes Nutella basiert, zergeht auf der Zunge. Alternativ könnte man gekauftes Mandelmus verwenden und dieses mit ein wenig Kakao und Dattelsirup oder Reissirup pimpen. Außerhalb der Himbeersaison schmeckt die gesunde Geburtstagstorte ohne Gluten und Zucker auch mit Blaubeeren, eingemachtem Obst, Nüssen oder ähnlichem als Deko.

P.S.: Weitere cleane Rezepte mit möglichst natürliche, unverarbeiteten Zutaten findet ihr immer in unserer Clean-Baking-Kategorie sowie natürlich in meinem Clean Baking eBook.

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2017 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2023 aktualisiert.

Gesunde Schokoladentorte

Gesunde Schokotorte clean eating
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,70 von 138 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Diese cremige, fruchtige Schokotorte kommt ohne Industriezucker und Gluten aus – eine verführerische Torte für alle, die sich bewusst ernähren.
Vorbereitung30 Minuten
Backzeit40 Minuten
Menge: 1 Springform (26 cm)

Zutaten

Für den Teig

Für die Creme

App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Datteln halbieren und entkernen. Mit 300 ml Wasser in einem Topf aufkochen und bei niedriger Hitze rund 7 Minuten köcheln lassen, bis die Masse breiig wird und ein Mus entstanden ist. Dabei immer wieder umrühren und darauf achten, dass nichts anbrennt.
  • Den Ofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Backform mit etwas Kokosöl fetten oder mit Backpapier auslegen.
  • Das Kokosöl bei Bedarf im heißen Wasserbad erwärmen, bis es flüssig ist. Reismehl, Mandeln, Kakao und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Mithilfe eines Rührgeräts zunächst Kokosöl, Apfelmus und Eigelbe unterrühren, zuletzt das leicht abgekühlte Dattelmus.
  • Den Eischnee vorsichtig, aber gründlich mit einem Holzlöffel oder Teigschaber unterheben. Den Teig in die Form füllen und rund 40 Minuten backen. Er darf innen noch leicht feucht sein. Den Boden abkühlen lassen. Währenddessen die Schokocreme nach dem Grundrezept (siehe Tipp) zubereiten.
  • Den Tortenboden mit einem großen scharfen Messer einmal waagerecht teilen. Den unteren Boden mit der Himbeerkonfitüre bestreichen. Den zweiten Boden darauf legen.
  • Die Schokomus mit ca. 2 EL Milch erwärmen, damit sie etwas streichfähiger ist. Auf die Torte streichen. Die Torte mit den Himbeeren dekorieren.

Anmerkungen

  • Das Topping wird nach meinem Grundrezept für gesundes Nutella zubereitet ( http://www.backenmachtgluecklich.de/rezepte/gesundes-nutella-selbermachen.html ), aber mit den hier im Rezept angegebenen Zutaten. Wenn es schneller gehen soll, eignet sich auch gekauftes Mandelmus (bei den Zutaten auf 100% Mandeln achten!), das ihr mit etwas Kakao und Dattelsüße verfeinert.
  • Die Konfitüre ist im besten Fall ohne Industriezucker und Zusätze, z.B. selbstgemacht. Für eine cleane Konfitüre einfach 125g (TK-) Beeren glatt pürieren und evtl. durch ein Sieb streichen. Mit 1-2 TL Honig oder Reissirup aufkochen und 2 Minuten köcheln lassen. 0.75 TL Apfelpektin unter ständigem Rühren einstreuen und die Konfitüre bei starker Hitze ca. 3 Minuten sprudelnd kochen.
  • Außerhalb der Himbeersaison schmeckt sie auch mit Blaubeeren, Kirschen oä gut.
Gesunde Schokoladentorte

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Auf andere Backformgröße umrechnen

Die passenden Zutatenmengen für andere Backformgrößen kannst du mit unserem Umrechner ermitteln.

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

32 Kommentare

  1. Als Mensch, der sein Gewicht ständig im Auge behalten und jeden Löffel Essen auf die Waage bringen muss, danke ich Ihnen für Ihre Rezepte

  2. Hallo Kathrin,
    Der Kuchen klingt wunderbar – wenn es nicht glutenfrei sein muss, was könnte ich denn anstelle von Reismehl benutzen?
    LG Anne

  3. Avatar von A BabaA Babasagt:

    Danke für das Rezept was ich gerne ausprobieren möchte. Ich verzichte nur auf Zucker nicht auf Gluten. Kann ich das Reismehl durch normales Mehl 1 zu 1 ersetzen?

  4. Hallo Kathrin,
    der Kuchen ist super lecker.
    Erdnussbutter eignet sich auch hervorragend für die Creme.
    Durch deine Clean-Baking-Rezepte verzichten mein Freund und ich komplett auf gekaufte Süßigkeiten.

  5. Die Torte hört sich so lecker an.
    Bevor ich was falsch mache- die Marmelade gehört nicht in die Creme, damit bestreiche ich nur den Tortenboden.

    Viele Grüße
    Alexa

  6. Hallo Kathrin,

    das Rezept liest sich super. Könnte man auch statt Reismehl auch Kokosmehl verwenden? Und gibt es für die Datteln eine Alternative?
    Danke!

  7. Avatar von pfeikapfeikasagt:

    Hallo Kathrin,
    ich bin über die Sendung WIB zu Deiner Kuchenseite gelangt. Was mich wundert ist, dass in Deinen Rezepten viel von
    Kokosöl Verwendung findet.
    Ich habe neulich einen Bericht gelesen, dass man Kokosöl nicht so oft verwenden soll. Es werden nämlich viele lebenswichtige
    Urwälder gerodet, um für riesige Kokosplantagen Platz zu machen. Das ist nämlich z. Zt.ein Markthandel der viel „Kohle“ bringt auf Kosten der Umwelt. Dies macht mich leider sehr nachdenklich!!!

    • Hallo, du könntest auf Bio und FairTrade Kokosöl zurückgreifen, damit gibst du als Verbraucher der Industrie auch gleich ein Schübserchen in die richtige Richtung und unterstützt die entsprechend verantwortungsvoll handelnden Kokosbauern 😉

  8. Hallo Kathrin!
    Dein Rezept ist der Hammer! Ich habe die Torte heute gebacken und sie kam super an. Sie steht einer „konservativen“ Schokotorte geschmacklich und von der Konsistenz her in nichts nach. Ein Genuss für alle, die auf Gluten und Zucker verzichten müssen.
    Da ich nur 100g frische Datteln hatte, habe ich den Rest mit getrockneten Softdatteln ersetzt und dafür 2 Minuten länger geköchelt und püriert.
    Wir freuen uns schon drauf morgen die restlichen Stücke zu verputzen 🙂

  9. Hallo Kathrin, jetzt wird’s schräg 🙂 Habe heute die Sendung gesehen und bin kein Backfan – wegen des ungesunden Hintergrunds. Hab immer ein meeega schlechtes Gewissen nach einem Stück Kuchen oder Torte!!! So ist das bei den Sportlern. Und jetzt, da ich mit operierter Bandscheibe nichts mehr machen kann ausser BACKEN 😉 versuche ich mich mit reinstem Gewissen an die gesunde Variante und esse dann alles alleine 😀

    Vielen Dank für die guten Ideen und den interessanten Beitrag. Das Leben kann auch ohne Zucker recht süß sein.

    Viel Erfolg weiterhin für Deinen Blog,
    Florian

      • So, heute wage ich mich gleich mal an 2 Kuchen heran 🙂 Karotte und Veganer Schokokuchen. Was mich nach längerem Stöbern wundert ist, dass du in keinem Rezept Carob anstelle von Schokopulver verwendest. Ich finde Carobpulver (Pulver gewonnen aus dem Johannisbrotbaum) verleiht zusätzlich zur Schokonote auch noch eine feine, leicht herbe, karamell-malzige Note. Uuuuunbedingt mal versuchen 😉

        • Avatar von Florian MüllerFlorian Müllersagt:

          WOW!!! Beide Kuchen der Wahnsinn! Sind megagut angekommen. Vor allem der Karottenkuchen ist unglaublich saftig. Danke 🙂

  10. Hallo Kathrin,
    der Beitrag in „Wir in Bayern“ hat mir auch in Norddeutschland sehr gut gefallen. Die Großmutter ist bestimmt überaus stolz auf ihre Enkelin.
    Natürlich wird die Gesunde Schokoladentorte von mir nachgebacken.
    Danke und liebe Grüße,
    Helga

  11. Avatar von Ramona SchmittRamona Schmittsagt:

    Hallo!

    Nachdem man die Bevölkerung wiederholt vor dem Verzehr von Reis gewarnt hat, da er anorganisches Arsen und Cadmium usw. enthält, bin ich unsicher, was auch die verarbeiteten Produkte betrifft, wie z. B. Reismehl, Reistrank u. ä…
    Kennst du gleichwertige Alternativen für o. g. Rezept??
    Ansonsten klingt dein Rezept super!!! Die Fotos sind wieder phänomenal!
    Liebe Grüße aus Thüringen! Ramona.

      • Hallo Ramona und Tamara, das könnte (!) klappen – aber da ich es noch nicht probiert habe, gebe ich keine Gewähr 😉 . Gebt mir doch Bescheid, wenn ihr es getestet habt. Vielleicht ist die Variante ja auch für andere Leser interessant.

  12. Klingt super, da ich gerade auf Weizen und Milchprodukte verzichte, eine tolle Idee für die nächste Kaffeetafel, gibt es eine Alternative zum Apfelmus, da Apfel in der Heuschnupfenzeit bei nicht geht, würde da auch Bananenmus oder Birnenmus gehen? Danke und viele Grüße Julia

  13. Hallo Kathrin,
    Danke,für das tolle Rezept,,,,die Torte sieht wunderschön aus und ist auch noch glutenfrei,,,,herrlich,
    Liebe Grüße,,,Bille