Einfacher, saftiger Rotweinkuchen

Schoko-Rotwein-Gugelhupf

Wenn ein Kuchen perfekt in die Herbst-Winterzeit passt, dann ist es dieser saftige Rotweinkuchen: schön schokoladig und üppig, mit Mandeln und Zimt, verfeinert mit wärmendem Alkohol 😉 … Alleine der köstliche Duft, wenn der Rotweinkuchen im Ofen ist!

Das Rezept für den Rotweinkuchen mit Schokolade ist einfach gehalten: Neben den absoluten Basics kommen Kakao, Zimt, Schokoraspel und Wein in den Teig. Zusätzlich zum Mehl verwende ich gerne ein bisschen gemahlene Mandeln, was den Rotweinkuchen saftig macht. Ihr könnt stattdessen auch gemahlene Haselnüsse nehmen. Mir gefällt eine Napfkuchen-Form oder Gugelhupf-Form hier zwar besonders. Aber genauso gut lässt sich der Rotweinkuchen in der Kastenform backen (nehmt dafür je nach Größe mind. ein Drittel mehr von allen Zutaten). Gerade in der Vorweihnachtszeit macht sich Lebkuchengewürz im Teig fast noch besser als reines Zimtpulver.

Klingt das nicht nach einer leckeren Alternative zu den Ganzjahres-Klassikern wie dem Joghurt-Gugelhupf mit Zitrone und dem traditionellen Hefe-Gugelhupf? Viele weitere Rezepte findet ihr übrigens in unserer Sammlung an Gugelhupf-Rezepten. 

So lässt sich der Rotweinkuchen mit Schokolade abwandeln

Wer es gerne fruchtig mag, kann aus dem Grundrezept ganz einfach einen Rotweinkuchen mit Schokolade und Kirschen machen. Dafür benötigt ihr ganz grob 150 Gramm abgetropfte Kirschen aus dem Glas. Bestäubt diese mit etwas Mehl und hebt sie dann vorsichtig unter den Teig.

Saftiger Rotweinkuchen mit Schokolade

Der Rotwein Kuchen ist vor allem bei herbstlichem Wetter wie gemacht zum gemütlichen Backen. Vielleicht habt ihr Lust, ihn bald nachzubacken? Es lohnt sich, garantiert!

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2017 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2023 aktualisiert.

Rotweinkuchen

Saftiger Rotwein-Gugelhupf
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,76 von 193 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Ein wunderbar schokoladiger Gugelhupf mit Rotwein, Schokolade, Mandeln und Gewürzen
Vorbereitung20 Minuten
Backzeit45 Minuten
Gesamt1 Stunde 5 Minuten
Menge: 1 kl. Gugelhupfform (ca. 20 cm)

Zutaten

Für den Rührteig

Zum Bestreichen

App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Die Gugelhupfform einfetten und evtl. leicht mit gemahlenen Mandeln bestäuben. Kühlstellen. Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln gut unterrühren. Mehl mit Mandeln, Backpulver, Salz, Kakao und Zimt mischen.
  • Mehlmix im Wechsel mit dem Rotwein kurz, aber kräftig unterrühren. Zuletzt die Schokoraspel unterheben. Teig in die Form füllen und glattstreichen.
  • Kuchen ca. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. In der Form abkühlen lassen, stürzen, und nach Belieben mit geschmolzener Kuvertüre bzw. Kuchenglasur überziehen.

Anmerkungen

  • Für eine größere Gugelhupfform oder eine Kastenform von allen Zutaten etwa ein Drittel mehr verwenden.
  • Da ich keine Schokolade mehr zuhause hatte, habe ich den Kuchen außerdem mit Kakao Nibs statt mit Schokoraspel getestet. Schmeckt super! Da die Kakao Nibs nicht schmelzen, sondern „knackig“ bleiben, sorgen sie für einen spannenden Kontrast.
Schoko-Rotwein-Gugelhupf

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Tipps & Tricks zum Rührteig

Damit euch dieser Rührteig sicher gelingt, lest euch mein Grundrezept durch. Hier gibt es auch Antworten auf häufige Fragen wie: wann wird Rührkuchen speckig? oder warum gerinnt Rührteig? Hier geht’s zum Rührteig-Grundrezept

Auf andere Backformgröße umrechnen

Die passenden Zutatenmengen für andere Backformgrößen kannst du mit unserem Umrechner ermitteln.

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Was gibt’s Besseres als Rotwein und Kuchen? Rotweinkuchen! Der winterliche Gugelhupf mit Rotwein, Schokolade und Gewürzen versüßt euch die kalten Tage.Was gibt’s Besseres als Rotwein und Kuchen? Rotweinkuchen! Der winterliche Gugelhupf mit Rotwein, Schokolade und Gewürzen versüßt euch die kalten Tage.Was gibt’s Besseres als Rotwein und Kuchen? Rotweinkuchen! Der winterliche Gugelhupf mit Rotwein, Schokolade und Gewürzen versüßt euch die kalten Tage.Was gibt’s Besseres als Rotwein und Kuchen? Rotweinkuchen! Der winterliche Gugelhupf mit Rotwein, Schokolade und Gewürzen versüßt euch die kalten Tage.Was gibt’s Besseres als Rotwein und Kuchen? Rotweinkuchen! Der winterliche Gugelhupf mit Rotwein, Schokolade und Gewürzen versüßt euch die kalten Tage.Was gibt’s Besseres als Rotwein und Kuchen? Rotweinkuchen! Der winterliche Gugelhupf mit Rotwein, Schokolade und Gewürzen versüßt euch die kalten Tage.Was gibt’s Besseres als Rotwein und Kuchen? Rotweinkuchen! Der winterliche Gugelhupf mit Rotwein, Schokolade und Gewürzen versüßt euch die kalten Tage.Was gibt’s Besseres als Rotwein und Kuchen? Rotweinkuchen! Der winterliche Gugelhupf mit Rotwein, Schokolade und Gewürzen versüßt euch die kalten Tage.Was gibt’s Besseres als Rotwein und Kuchen? Rotweinkuchen! Der winterliche Gugelhupf mit Rotwein, Schokolade und Gewürzen versüßt euch die kalten Tage.

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

14 Kommentare

  1. Hmm der Rotweinkuchen ist so lecker und schnell gemacht. Ich habe nur zwei Eier verwendet und trotzdem war er fluffig und saftig😋

  2. Hallo Kathrin,
    Könntest du mir Tipps geben wie ich das Rezept in eine glutenfreie Variante umwandeln kann.
    Herzliche Grüße
    Arletta

  3. Hallo Kathrin, dein Kuchen passt gerade in diese Jahreszeit, wo man schon nachmittags Kerzen beim Kaffeetrinken anzündet und der Duft von Gewürzen durch das Zimmer strömt. Werde ihn Mal als Kuchen im Glas ausprobieren!
    Hoffe, dass er mir gelingen wird?

  4. hi kathrin,

    vielen dank für dein leckeres rezept, aber meine frage ist… kann man diesen kuchen auch kindern anbieten wegen dem rotwein?

    glg

    britta

  5. Avatar von Vanessa SchmittVanessa Schmittsagt:

    Hallo Karin, der Kuchen sieht megga lecker aus. Bin allerdings totale backanfängerin und wollte fragen welchen sein man am besten dafür benutzt und vielleicht auch welche weine generell zum Backen gut sind? Liebe grüsse Vanessa :)!

    • Liebe Vanessa, ich kenne mich mit Weinen nicht wirklich aus und muss zugeben, dass ich immer „irgendeinen“ nehme, der gerade da ist. Ich denke, so lange er nicht zuuuu extrem oder herb schmeckt, passt jeder.

  6. Hallo Kathrin, der sieht ja wirklich lecker aus. Das inspiriert mich gerade, den Kuchen nachzubacken. Ich habe gerade alle Zutaten da.

    Dennoch habe ich jetzt eine Frage. Was ist der Unterschied zwischen Kakao und Backkako? Ich habe normal eigentlich eher hochwertigen Kakao im Schrank, weil der mir einfach besser schmeckt,

    LG Marion