Omas einfacher Lebkuchen vom Blech

Aromatisch, weihnachtlich und sooo gut! Dieses Rezept für einen Blechkuchen mit Lebkuchengewürzen weckt schöne Kindheitserinnerungen!

Omas Lebkuchen vom Blech

Wenn es ein Weihnachtsrezept gibt, das mich am allermeisten an meine Kindheit erinnert, ist es (neben Spitzbuben) Omas Lebkuchen vom Blech. Meine Großmutter backt die kleinen köstlichen Happen immer noch, Jahr für Jahr, und zwar in riesigen Mengen für die ganze Familie. Höchste Zeit also, ihre Variante des Lebkuchen-Blech-Rezepts zu verraten!

Der weihnachtliche Blechkuchen ist eine Art Mischung aus Gewürzkuchen und klassischen Lebkuchen wie den Elisenlebkuchen oder Omas weichen Lebkuchen. Letztere sind dem Rezept in diesem Beitrag sogar sehr ähnlich. Drin steckt nämlich eine super simple Geheimzutat. Basis des Lebkuchens vom Blech ist ein einfacher Rührteig aus den Zutaten Butter, Ei, Mehl, (brauner!) Zucker und Mandeln. Man kann natürlich genauso einen Lebkuchen vom Blech mit Nüssen backen. Es gibt viele verschiedene Rezepte für Lebkuchen vom Blech, die sich vor allem durch unterschiedliche Zutatenverhältnisse auszeichnen. Das Besondere an Omas Variante für Lebkuchen-Schnitten (die wiederum von meiner Uroma stammt): etwas Konfitüre, z.B. Erdbeermarmelade. Und vor allem Kaffee statt Milch. Der sorgt für ein super Aroma. Wenn es koffeinfrei sein soll, nehmt einfach Getreidekaffee, Milch oder Saft.

In Franken, wo ich geboren bin, heißt das Ganze übrigens Ulmer Brot. Auch wenn das Ergebnis rein gar nichts mit Brot zu tun hat – genauso übrigens wie Quittenbrot 😉 . Der fränkische Ulmer Kuchen hat eine etwas andere Konsistenz als Gewürzkuchen. Er beinhaltet nämlich weniger Fett (wobei weniger relativ ist 😉 und das, obwohl ich sogar mehr nehme als meine Oma).

Das Besondere am Lebkuchenrezept fürs Blech

Omas Rezept für Blech-Lebkuchen beinhaltet neben Kaffee, wie schon erwähnt, Beerenmarmelade sowie optional eine kleine Menge fein gehacktes Orangeat und Zitronat. Der Schokoguss oder Zuckerguss sowie die bunten Streusel sind ein absolutes Muss! Durch sie bekommt der Lebkuchen vom Blech einen tollen Konsistenz-Kick. Und nur so erinnert er an gemütliche Winterabende oder Sankt Martins-Umzüge, wo es für uns immer Ulmer mit heißem Kakao oder Kinderpunsch gab.

Einfache Lebkuchen vom Blech

Egal, ob man sie Fränkische Ulmer nennt, Honigkuchen vom Blech oder eben Lebkuchen vom Blech: Backt die Leckerei unbedingt mal nach! Und lasst euch natürlich auch von meinen anderen Weihnachtsrezepten inspirieren, darunter viele Klassiker vom Oma wie ihre Vanillekipferl, Zimtsterne, Spitzbuben, Spritzgebäck oder Schwarz-Weiß-Gebäck.

Hinweis: Diesen Beitrag habe ich 2020 erstmals veröffentlicht und zuletzt 2023 aktualisiert.

Lebkuchen vom Blech

Einfaches Lebkuchen Blech Rezept
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
4,89 von 290 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Omas Lebkuchen-Rezept mal in der Variante vom Blech: herrlich aromatisch & weihnachtlich
Vorbereitung20 Minuten
Backzeit20 Minuten
Menge: 1 Blech

Zutaten

Für den Teig

Guss

App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Blech (ca. 30*40 cm) mit Backpapier auslegen. Die weiche Butter mit den beiden Zuckerarten einige Minuten schaumig schlagen. Dann die Eier einzeln gut unterrühren. Mehl mit Mandeln, Gewürz, Kakao und Backpulver mischen.
  • Im Wechsel mit dem kalten Kaffee kurz, aber kräftig unter die Eiercreme rühren. Optionale Marmelade dazugeben. So viel Flüssigkeit verwenden, bis der Teig schwer reißend vom Löffel fällt. Wenn der Teig noch zu hell ist, kann man etwas zusätzlichen Backkakao zugeben.
  • Teig auf dem Blech verteilen. Rund 20 Minuten backen und abkühlen lassen. Kuvertüre und Kokosfett im heißen Wasserbad schmelzen. Guss auf den Kuchen streichen und mit Zuckerstreuseln dekorieren. In kleine Stückchen schneiden und an einem kühlen Ort z.B. in Blechdosen aufbewahren.

Anmerkungen

  • Als Marmeladensorten eignen sich z.B. Aprikose oder Erdbeere (vorher glattrühren).
  • Wenn man die Stückchen etwas länger lagern möchte, am besten wie Plätzchen in einer gut schließenden Blechdose an einem kühlen Ort aufbewahren.
  • Der Lebkuchen vom Blech hält sich zwar etwas länger als normaler Rührkuchen, aber nicht so lange wie klassische runde Lebkuchen. Mit der Zeit wird er trockener. Man kann die Stücke aber auch gut einfrieren.
Omas Lebkuchen vom Blech

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Tipps & Tricks zum Rührteig

Damit euch dieser Rührteig sicher gelingt, lest euch mein Grundrezept durch. Hier gibt es auch Antworten auf häufige Fragen wie: wann wird Rührkuchen speckig? oder warum gerinnt Rührteig? Hier geht’s zum Rührteig-Grundrezept

Auf andere Backformgröße umrechnen

Die passenden Zutatenmengen für andere Backformgrößen kannst du mit unserem Umrechner ermitteln.

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Omas Lebkuchen vom Blech ist ein echter Klassiker! Der leckere Blechkuchen mit Lebkuchengewürzen bringt euch super durch die Weihnachtszeit. Omas Lebkuchen vom Blech ist ein echter Klassiker! Der leckere Blechkuchen mit Lebkuchengewürzen bringt euch super durch die Weihnachtszeit. Omas Lebkuchen vom Blech ist ein echter Klassiker! Der leckere Blechkuchen mit Lebkuchengewürzen bringt euch super durch die Weihnachtszeit. Omas Lebkuchen vom Blech ist ein echter Klassiker! Der leckere Blechkuchen mit Lebkuchengewürzen bringt euch super durch die Weihnachtszeit. Omas Lebkuchen vom Blech ist ein echter Klassiker! Der leckere Blechkuchen mit Lebkuchengewürzen bringt euch super durch die Weihnachtszeit. Omas Lebkuchen vom Blech ist ein echter Klassiker! Der leckere Blechkuchen mit Lebkuchengewürzen bringt euch super durch die Weihnachtszeit. Omas Lebkuchen vom Blech ist ein echter Klassiker! Der leckere Blechkuchen mit Lebkuchengewürzen bringt euch super durch die Weihnachtszeit. Omas Lebkuchen vom Blech ist ein echter Klassiker! Der leckere Blechkuchen mit Lebkuchengewürzen bringt euch super durch die Weihnachtszeit. Omas Lebkuchen vom Blech ist ein echter Klassiker! Der leckere Blechkuchen mit Lebkuchengewürzen bringt euch super durch die Weihnachtszeit.

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Ich freue mich sehr über deine Rückmeldung zum Rezept

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback und deine Bewertung.

Deine Rezept-Bewertung




* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ich lese jeden Kommentar, das Freischalten kann aber ein paar Stunden dauern.

43 Kommentare

  1. Avatar von Isabella BauchIsabella Bauchsagt:

    Dieser selbstgemachte Lebkuchen vom Blech ist ein echter Genuss. Lange lange Zeit haben wir den Lebkuchen immer nur gekauft, bis wir nun auf die Idee kamen, diesen mal selbst herzustellen. Der Anlass dazu, war der Geburtstag meines Sohnes. Mit allen Zutaten im Hause ging es nun ans Werk. Wir haben die Rezeptur eingehalten und schon beim Probieren des Teiges war uns allen klar, dieser Lebkuchen kann nur sehr gut schmecken. So war es dann auch, Von daher verteilen wir alle (4 Personen im Haushalt) 5 Sterne. Frohe Weihnachten für alle.

  2. Ich möchte den Newsletter abonnieren, bekomme aber die Meldung „invalid emailadress“. Die Adresse wird aber korrekt angezeigt. Woran kann das liegen?

  3. Hallo Kathrin, habe mir brav, wie gewünscht, erst die Kommentare durchgelesen, bevor ich meine Frage stelle ? Leider wurde weder im Beitrag selbst noch in den Kommentaren mein Anliegen erörtert. Welche Marmelade genau hast du für dieses Rezept verwendet? Ich könnte mir vorstellen, dass es schon einen Unterschied macht ob ich Erdbeermarmelade oder Heidelbeere odg. nehmen. Danke im Voraus!

    • Hallo Meike, da hast du natürlich Recht. Da die Konsistenzen recht ähnlich sein sollten, gibt es tatsächlich viele Möglichkeiten. Es eignen sich z.B. Aprikose oder Erdbeere (vorher glattrühren).

  4. War schnell zusammengerührt und gebacken. Da ich das Abkühlen nicht erwarten konnte, habe ich noch lauwarm ein Stück gegessen. Da war der Kuchen fluffig. Am nächsten Tag war er etwas fester, hat mich aber nicht gestört. So hat er noch mehr an Lebkuchen erinnert. Sehr fein.

  5. Avatar von Bianca MehrkensBianca Mehrkenssagt:

    Soooo lecker und sooooo einfach. Ein super tolles Rezept ? die Anleitung ist gut geschrieben und einfach umzusetzen

    Fünf Sterne ⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️

  6. Hallo, ich habe gerade das Blech im Ofen und es duftet schon herrlich 🙂
    Meine Frage: ich möchte gern einige der Stücken per Paket ins Nachbarland schicken. Etwa eine Woche wären sie unterwegs. Das macht ihnen nichts aus, oder? Oder wie lange denkst du,dass man sie lagern kann? ?
    Danke!

    • Hallo, es ist eigentlich ein Normsetzung Rührkuchen, der sich auch nur so lange hält wie anderer Kuchen. Eine Woche finde ich zu lange. Wenn du meine klassischen Lebkuchen oder die Elisenlebkuchen nachbackst: die halten sich länger 🙂

  7. Avatar von Vera BianchiVera Bianchisagt:

    hallo, kann ich so ein ein lebkuchen vom blech auch 4 tag vorher baken bevor er verzehrt wird? oder dein gewürzkuchen

  8. Avatar von Lucia KaffenbergerLucia Kaffenbergersagt:

    Wir haben einen Wirtschaftskeller in dem Tag und Nacht das Fenster auf ist , kann ich die Lebkuchen da so stehen lassen oder eher nicht ! Da drin ist es wie im Kühlschrank wenn es nicht geht dann werde ich noch ein Stück Toast dazu geben das er Frisch bleibt …

  9. Avatar von Debora CreutzbergDebora Creutzbergsagt:

    Liebe Kathrin, ich schreibe aus Brasilien. Habe dieser Woche das Rezept getestet und ist köstlich!! Wir wollten zu Weihnachten an einige Personen schicken – muss halt per Post sein. Wir müssen dann die Haltbarkeit mit angeben. Hast Du da eine Idee? 15 – 20 Tage sind zu viel? Wäre für uns ideal!

    • Liebe Debora, wow, aus Brasilien, das ist ja schön! Also grundsätzlich ist das Ganze schon haltbar. Aber da es sich eher um einen Rührkuchen handelt, denke ich, dass es definitiv nicht mehr als ein paar Tage sein sollten. Kuchen wird dann ja irgendwann doch sehr trocken etc. Tut mir leid 🙁

  10. Liebe Kathrin, hätte mir besser die Kommentare vor dem Backen durchgelesen. Die Lebkuchen sind wirklich sehr lecker, aber auch ich stellte fest, dass sie nicht so lange halten wie die üblichen. Beförderte die restlichen Stücke jetzt in den Kühlschrank und hoffe, sie am Wochenende noch genießen zu können – zum Einfrieren ist es jetzt leider zu spät, werde beim nächsten Mal daran denken.
    Tipp: Für Nachahmer wäre es sicherlich gut, es im Rezept zu vermerken.
    LG Helga

    • Hallo Helga, danke für dein Feedback, ich werde einen Hinweis ins Rezept einfügen. Da der Fettgehalt nicht soo hoch ist wie z.B. bei Elisenlebkuchen, halten sie sich tatsächlich kürzer; du kannst z.B. auch einen Apfelschnitz mit in die Dose legen

  11. Hallo Katrin, habe dieses Rezept ( neben einigen anderen ) nun nachgebacken und WOW!!! diese Lebkuchen sind super gelungen und schmecken nach meeeehhhhr ! Also ich werde nachbacken. Eine Frage hätte ich dazu : der Teig ist so zart und fluffig , daß er beim in Stücke schneiden fast auseinanderfällt / bröselt .Habe ich was falsch gemacht ? Sollte ich noch ein Ei zusätzlich in den Teig tun ? Lieben Dank für Deine herrlichen Rezepte

    • Hallo Monika, schön, dass sie dir so gefallen! Eine Ferndiagnose ist immer schwierig, ich denke nicht, dass du etwas falsch gemacht hast. Vielleicht konnte er vor dem Schneiden nicht genug abkühlen? Er ist aber tatsächlich sehr fluffig

  12. Avatar von Birgit WillmannBirgit Willmannsagt:

    Hallo Katrin, vielen Dank für das Rezept. Ich war lange auf der Suche nach solchen Lebkuchen auf dem Blech da sie mich ebenfalls an meine Kindheit erinnern. Ich habe sie gestern gebacken und sie schmecken sehr lecker. Ich habe sie heute in Dosen verstaut, wie es auch in deinem Rezept steht, habe mir da aber schon überlegt ob sie bis Weihnachten halten da sie von der Konsistenz eher an einen Rührkuchen erinnern. Nun habe ich eben unten in einem Kommentar bereits gelesen dass man sie doch nicht so lange aufheben kann. Was denkst du wie lange man sie lagern kann denn das Problem mit verschimmelten Lebkuchen hatte ich schon einmal. Hast Du eine Idee für ein schmackhaftes Rezept bei dem das Ergebnis dann wirklich lagerfähig ist? So wie früher halt;-) Danke für Deine Rückantwort

    • Hallo Birgit, schön zu hören 🙂 Bis Weihnachten halten sie eher schlecht, da müsstest du sie besser einfrieren (und dann vielleicht erst nach dem Auftauen verzieren). Ein Gebäck, das eher wie Kuchen ist, wird sich nie so lange halten (hier aber eher staubtrocken werden als verschimmeln).

      Oder meinst du normale Lebkuchen? Hast du da meine Rezepte schon getestet? Die halten sich.

  13. Avatar von Jutta BambergJutta Bambergsagt:

    Habe heute das Rezept “ Omas einfache Lebkuchen “ gebacken. Sehr sehr gut. Mit Johannisbeergelee anstatt Marmelade, war richtig saftig. Vielen Dank für das schöne Rezept.

  14. Hallo Kathrin, das Rezept hört sich super einfach an. Jedoch Frage ich mich, ob die Lebkuchen auch mehrere Wochen halten, oder verderben sie ? LG Annette

    • Hallo Annette, diese Schnitten halten sich nicht so lange wie normale Lebkuchen, da sie ja eher ein echter „Kuchen“ sind. Tendenziell wird es also eher trocken nach einiger Zeit. Du kannst es aber super einfrieren 🙂