Low Carb Erdnussbutter-Kuchen ohne Zucker

Zuckerfrei und mehlfrei, aber mit viel Geschmack: Dieser einfache Kuchen mit Erdnussbutter wird herrlich saftig → schmeckt garantiert auch denjenigen unter euch, die sich sonst nicht kohlenhydratarm ernähren

Erdnussbutterkuchen low carb

Dieser köstliche Low Carb Erdnussbutter-Kuchen ist eine echte Überraschung: Obwohl in ihm viele klassische Backzutaten fehlen, schmeckt das Ergebnis alles andere als Verzicht. Im Gegenteil: Er ist schön aromatisch, leicht karamellig und hat eine tolle Konsistenz.

Vielleicht ernährt ihr euch kohlenhydratarm, zuckerfrei oder glutenfrei, habt aber trotzdem (verständlicherweise) Lust auf guten Kuchen? Dann ist dieser Low Carb Kuchen mit Erdnussbutter wie gemacht für euch. Ich habe hin und her getüftelt, um das beste Rezept für Erdnussbutterkuchen ohne Zucker und Mehl zu präsentieren. Es sollten möglichst wenige Spezialzutaten enthalten sein. Im Einzelnen sind es nun v.a. Eier, gemahlene Mandeln, Süße in Form von (braunem) Erythrit sowie natürlich Erdnussmus. Auch bei der Zubereitungsart („Butter“ mit „Zucker“ schaumig schlagen, dann Eier dazu etc.) habe ich mich an normalem Rührteig orientiert.

Achtung: Wer einen echten Low Carb Erdnussbutter-Kuchen backen will, braucht Mus ohne zugesetzten Zucker (zB nach meinem gesunden Erdnussbutter-Rezept). Gibt´s in jedem Supermarkt, aber eventuell eher in der Bio-Ecke als bei den Marmeladen.

So wird der Low Carb Kuchen mit Erdnussbutter am besten

Zum Süßen des Erdnussbutterkuchen ohne Zucker und Mehl verwende ich am liebsten braunes Erythrit wie dieses oder dieses. Das bringt eine schöne Karamellnote mit. Normales Erythrit, Xylit oder brauner Zucker tun es auch – mit letzterem ist das Ergebnis selbstverständlich nicht mehr ganz so kohlenhydratarm. Aber trotzdem mindestens so lecker wie das Original 😉

Erdnussbutter Kuchen ohne Zucker und Mehl

Ob man den Erdnussbutterkuchen gesund nennen kann, hängt von der Sichtweise bzw. der persönlichen Ernährungs-Philosophie ab. Die nur 6g Kohlenhydraten pro Stück können sich jedenfalls sehen lassen, oder? Allen Peanutbutter-Fans kann ich u.a. auch diese chewy Kekse, das Eis, den Erdnussbutter-Cheesecake, die Schoko-Erdnuss-Riegel, Erdnuss-Cupcakes, die Protein Balls, Erdnussbutter-Brownies oder Erdnuss-Eiweißriegel empfehlen. Und unter meinen vielen Low Carb Backrezepten findet ihr weitere tolle kohlenhydratarme Inspirationen.

Low Carb Erdnusbutter-Kuchen

Low Carb Erdnussbutterkuchen
Rezept drucken Bei Pinterest speichern Zu den Kommentaren
5 von 5 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten
Super saftig, aromatisch, süß & lecker: Dieser Erdnusskuchen ohne Zucker und Mehl schmeckt nicht nach Verzicht
Vorbereitung15 Minuten
Backzeit20 Minuten
Menge: 10 Stücke
Kalorien: 264kcal

Zutaten

App Anzeigenbild

Dieses und alle anderen Rezepte findest du in unserer APP

zu unserer APP!

Zubereitung

  • Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine kleine Backform (max. 20*20 cm) einfetten und den Boden zusätzlich mit einem Stück Backpapier auslegen.
  • Das Erdnussmus glattrühren; das Öl, das eventuell oben im Glas ist, dabei unterrühren. Danach mit dem Erythrit ca. 2 Minuten leicht schaumig schlagen. Die Eier einzeln dazugeben und jeweils gut unterrühren.
  • Mandeln, Backpulver und Guarkernmehl mischen. Zusammen mit der Milch zügig unter die Erdnussmasse rühren. Der Teig sollte eher klebrig und zäh sein; je nach Konsistenz des Erdnussmuses eventuell etwas mehr oder weniger Milch verwenden.
  • Erdnüsse hacken. Etwa die Hälfte unter den Teig heben, den Rest auf dem Teig verteilen. Kuchen je nach Höhe ca. 18-22 Minuten backen. Er sollte nicht zu lange im Ofen ist, damit er schön saftig bleibt.

Anmerkungen

  • Für das Rezept wird reines Erdnussmus ohne Zusätze benötigt, keine Erdnusscreme, in u.a. noch Zucker steckt. Wer das Mus selbermachen statt kaufen will, kann dieses Rezept verwenden. Das sich oben absetzende Öl auf keinen Fall abgießen, sondern unter das Mus rühren. 
  • Zum Süßen eignet sich braunes Erythrit  am besten. Als Ersatz kann man auch normales (weißes) Erythrit, Xylit sowie natürlich auch normalen braunen Zucker, Kokoszucker oder Rohrzucker verwenden.
  • Das Guarkernmehl ist für die Bindung zuständig. Notfalls weglassen oder durch Johannisbrotkernmehl bzw. gemahlene Flohsamenschalen ersetzen.
Erdnussbutterkuchen low carb

Nährwerte

Portionsgröße: 1Stück | Energie: 264kcal | Kohlenhydrate: 6g | Eiweiß: 13g | Fett: 21g | davon gesättigte Fettsäuren: 1g | Cholesterin: 0.4mg | Ballaststoffe: 2g | davon Zucker: 1g

Noch mehr Tipps zu diesem Rezept

Tipps & Tricks zum Rührteig

Damit euch dieser Rührteig sicher gelingt, lest euch mein Grundrezept durch. Hier gibt es auch Antworten auf häufige Fragen wie: wann wird Rührkuchen speckig? oder warum gerinnt Rührteig? Hier geht’s zum Rührteig-Grundrezept

Auf andere Backformgröße umrechnen

Die passenden Zutatenmengen für andere Backformgrößen kannst du mit unserem Umrechner ermitteln.

Zutaten austauschen

Hier findest du Tipps, wie und durch was du Zutaten ersetzen kannst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links (was bedeutet das?).

Zuckerfrei und mehlfrei, aber mit viel Geschmack: Dieser einfache Kuchen mit Erdnussbutter wird herrlich saftig. Der Peanutbutter-Cake schmeckt garantiert auch denjenigen unter euch, die sich sonst nicht kohlenhydratarm ernähren.Zuckerfrei und mehlfrei, aber mit viel Geschmack: Dieser einfache Kuchen mit Erdnussbutter wird herrlich saftig. Der Peanutbutter-Cake schmeckt garantiert auch denjenigen unter euch, die sich sonst nicht kohlenhydratarm ernähren.Zuckerfrei und mehlfrei, aber mit viel Geschmack: Dieser einfache Kuchen mit Erdnussbutter wird herrlich saftig. Der Peanutbutter-Cake schmeckt garantiert auch denjenigen unter euch, die sich sonst nicht kohlenhydratarm ernähren.Zuckerfrei und mehlfrei, aber mit viel Geschmack: Dieser einfache Kuchen mit Erdnussbutter wird herrlich saftig. Der Peanutbutter-Cake schmeckt garantiert auch denjenigen unter euch, die sich sonst nicht kohlenhydratarm ernähren.Zuckerfrei und mehlfrei, aber mit viel Geschmack: Dieser einfache Kuchen mit Erdnussbutter wird herrlich saftig. Der Peanutbutter-Cake schmeckt garantiert auch denjenigen unter euch, die sich sonst nicht kohlenhydratarm ernähren.Zuckerfrei und mehlfrei, aber mit viel Geschmack: Dieser einfache Kuchen mit Erdnussbutter wird herrlich saftig. Der Peanutbutter-Cake schmeckt garantiert auch denjenigen unter euch, die sich sonst nicht kohlenhydratarm ernähren.Zuckerfrei und mehlfrei, aber mit viel Geschmack: Dieser einfache Kuchen mit Erdnussbutter wird herrlich saftig. Der Peanutbutter-Cake schmeckt garantiert auch denjenigen unter euch, die sich sonst nicht kohlenhydratarm ernähren.Zuckerfrei und mehlfrei, aber mit viel Geschmack: Dieser einfache Kuchen mit Erdnussbutter wird herrlich saftig. Der Peanutbutter-Cake schmeckt garantiert auch denjenigen unter euch, die sich sonst nicht kohlenhydratarm ernähren.Zuckerfrei und mehlfrei, aber mit viel Geschmack: Dieser einfache Kuchen mit Erdnussbutter wird herrlich saftig. Der Peanutbutter-Cake schmeckt garantiert auch denjenigen unter euch, die sich sonst nicht kohlenhydratarm ernähren.Zuckerfrei und mehlfrei, aber mit viel Geschmack: Dieser einfache Kuchen mit Erdnussbutter wird herrlich saftig. Der Peanutbutter-Cake schmeckt garantiert auch denjenigen unter euch, die sich sonst nicht kohlenhydratarm ernähren.

Passende Rezept-Ideen für dich

ANGEBOT

App Anzeigenbild

Alle Rezepte findest du in unserer APP

Backe deine Lieblingsrezepte einfach nach, speichere sie in deinen Favoriten, und mache deine eigenen Notizen am Rezept!
Mein Backbuch jetzt vorbestellenMein Backbuch jetzt vorbestellen

Schreibe einen Kommentar

Hast du das Rezept nachgemacht? Dann freue ich mich über dein Feedback!
Wichtig! Wenn du eine Frage zum Rezept hast, lies dir bitte zuerst die anderen Kommentare durch.
Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Rezept-Bewertung





2 Kommentare

  1. Hallihallo!
    Der Erdnusskuchen wär super. Man sollte ihn aber tatsächlich nicht zu lange backen.

    Man könnte die gemahlenen Mandeln doch bestimmt auch durch gemahlene Haselnüsse ersetzen, oder!??

    BG Bianca